Einfach mehr sehen!

Pont Neuf – Paris

Pont Neuf – Paris
8. Juni 2017 uwefreund

Paris: Pont Neuf

Die Pont Neuf ist die ├Ąlteste der durchgehenden Br├╝cken, die ├╝ber die Seine f├╝hren. Sie war von Anfang an nicht mit Verkaufsst├Ąnden geplant, was bei den Kaufleuten auf Widerstand stie├č.

Urspr├╝nglich wurde sie nur erbaut, um Heinrich II. den Weg von seinem Wohnsitz, dem Louvre, in die Abtei in Saint-Germain-des-Pr├ęs zu verk├╝rzen. Heinrich III. legte den Grundstein, und nach 29 Jahren Bauzeit nahm sie Heinrich IV. in Betrieb. Die rund 380 Gesichter von Satyrn ÔÇô halb Mensch, halb Ziegenbock ÔÇô sollen quasi „800 Augen auf die Seine“ sein und sie sch├╝tzen.

Die 330 Meter lange Brücke wurde zwischen 1578 und 1607 erbaut. Bei der Einweihung galoppierte der extravagante Heinrich IV. auf einem Pferd über die neue Brücke. 

Ihm zu Ehren wurde die Br├╝cke mit einer Reiterstatue geschm├╝ckt, die w├Ąhrend der Franz├Âsischen Revolution zerst├Ârt und 1818 durch eine neue ersetzt wurde. Im 19. Jahrhundert restaurierte man die Pont Neuf.

Auch K├╝nstler und Filmemacher haben sich mit der Br├╝cke auseinandergesetzt: Turner verewigte sie in einem Gem├Ąlde, der Verpackungsk├╝nstler Christo verpackte sie im Herbst 1985 mit champagnerfarbenen Stoff und die franz├Âsische Schauspielerin und Oscar-Preistr├Ągerin Juliette Binoche drehte hier den Kultfilm „Les Amants du Pont Neuf“.┬ô.

Metro: Pont Neuf

0 Kommentare

Antwort hinterlassen