Einfach mehr sehen!

Champ de Mars

Paris: Champ de Mars – Marsfeld

Das Champ de Mars ist eine streng gegliederte Parkanlage zwischen dem Eiffelturm und der École Militaire. Früher war das Marsfeld ein Truppenübungsplatz.

Champs de Mars: Parkanlage zu Füßen des Eiffelturms in Paris

Im 18. Jahrhundert wurden hier während und nach der Französischen Revolution das Fest der Föderation am 14. Juli 1790 und das Fest des Höchsten Wesens (Être suprème, 1794) gefeiert. Robespierre hatte das Être suprème als ein Wesen ausgerufen, dem eine neue Staatsform geweiht werden sollte, und war damit auf dem Höhepunkt seiner Schreckensherrschaft angelangt.

Auf dem Marsfeld stand während der Französischen Revolution auch eine Guillotine, mit deren Hilfe am Ende auch der Herrschaft von Robespierre ein jähes Ende gesetzt wurde – und zwar vier Monate nach dem Fest des Höchsten Wesens. In den Jahren 1867, 1887, 1889, 1900 und 1939 nutzte man das Champ de Mars als Platz für die Weltausstellungen. Auch die erste Pariser Pferderennbahn war hier vorübergehend installiert worden.

Champs de Mars
Metro: École Militaire, Bir-Hakeim

Mehr Paris-Sehenswürdigkeiten:

Pont Neuf

Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris

Préfecture de la Police

Weinberg Montmartre

Hôtel de Ville

Jeu de Paume

Anreise

Pont de l’Alma

Samaritaine

Fontaine de Médicis

Institut du Monde Arabe

Saint-Sèverin

Musée Carnavalet

Museen

Cimetière de Montmartre

Behinderte

Place du Tertre

Palais de Tokyo

Place Vendôme

Moschee

Grande Arche

Jardin du Luxembourg

Avenue Montaigne

Musée d’Orsay

 

0 Kommentare

Antwort hinterlassen