Einfach mehr sehen!

Stockholm Reiseführer

Abba Museum

Stockholm: Abba Museum Stockholm bekommt ein eigenes Museum für das bekannte Pop-Quartett ABBA. Die Stadt hat grünes Licht für den Bau eines großen Zeltes mit dunklem Blechdach im Stadtteil Djurgärden. Nach Aussagen des Chef des Ausstellungsveranstalters „Abbaworld ist die Eröffnung des Museums für das Jahr 2011 geplant. Man erwartet pro Jahr eine halbe Million Besucher. Die Genehmigung für den Bau des […] ... >>>

Adolf Fredriks kyrka

Stockholm: Adolf Fredriks kyrka Im Stadtteil Norrmalm der schwedischen Hauptstadt Stockholm befindet sich die Gemeindekirche Adolf-Friedrich (Adolf Fredriks kyrta). Den Grundstein für den Bau der Kirche legte persönlich König Adolf Frederik im Jahr 1768. Das Bauwerk wurde nach Plänen des Architekten Carl Fredrik Adelcrantz erbaut. Fünf Jahre später am 28. November 1773 wurde das Gotteshaus von König Gustav III feierlich eingeweiht. […] ... >>>

Ahlens City

Stockholm: Ahlens City Ahlens City ist ein Einkaufszentrum der schwedischen Kette Ahlens und Schwedens größtes Kaufhaus. Diese Einkaufszentren befinden sich mit mehreren Filialen in fast jeder Stadt des Landes. Allein in Stockholm gibt es 18 Filialen davon. Ahlens ist ein führendes Einkaufszentrum mit Angebote in den Bereichen Mode, Einrichtung, Medien, Kosmetik usw. Im Kellergeschoss ist eine große mit guten Sortiment Lebensmittelabteilung […] ... >>>

Arkitekturmuseet

Stockholm: Arkitekturmuseet Das Architektur Museum in Stockholm ist in einem Museumkomplex (ehemalige Exerzierhalle der Marine) zusammen mit dem neuen „Moderna Museet“ untergebracht und teilen sich die Eingangshalle und das Restaurant. Das Stockholmer Museum versucht mit großer Vielfalt Architektur und Städteplanung zu erläutern. Von Bedeutung ist der Zusammenhang von Städteplanung und Umwelt. Über 100 Modelle gewähren einen Einblick in die jahrtausendealte Baugeschichte […] ... >>>

Dramaten

Stockholm: Dramaten Das schwedische Nationaltheater (Kungliga Dramatiska Teatern oder Dramaten) befindet sich seit 1908 am Nybroplan (Quartier im Zentrum) in Stockholm. Im Jahr 1788 wurde das Königliche Theater (Kungliga Teatern) vom König Gustav III, König von Schweden gegründet, am Nybroplan jedoch residiert das „Dramaten“ seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Im Kungliga Teatern wurden neben dramatischen Theaterstücken auch Opern aufgeführt. Nach der […] ... >>>

Drottningholm

Stockholm: Drottningholm Schloss Drottningholm, ehemalige Sommerresidenz des Königs, ist seit dem 1982 der Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie und wurde als erstes der fünf schwedischer Kulturdenkmäler in die Liste des Weltkulturerbes der Unesco aufgenommen. In der reizvollen Wasserlandschaft am Mälarsee gelegen, eine halbe Stunde von Stockholm entfernt, vereinen sich hier Kultur und Natur. Im 1580 ließ Johann III von Schweden ein Schloß […] ... >>>

Gamla Stan

Stockholm: Gamla Stan Gamla Stan ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Stockholms und gehört zu den besterhaltenen historischen Stadtkernen Europas. Die Altstadt ist auf eine Insel errichtet worden, liegt im Stadtbezirk Södermalm und besitzt mehrere sehenswerte Kirchen und Museen. Hier befindet sich das von Nicodemus Tessin erbaute Königliche Schloss, die beiden Kirchen „Storkyrkan“ und die deutsche Kirche „Tyska kyrkan“. Auffallendste Sehenswürdigkeit ist […] ... >>>

Gondolen

Stockholm: Gondolen In der Nähe der Metrostation „Slussen“ im Stockholmer Stadtteil Södermalm befindet sich das schwebende Restaurant „Gondolen“ mit der spektakulärsten Aussicht hoch über Stockholms Hafeneinfahrt , den Mälar-See und ist eine Institution in der schwedischen Feinschmeckerwelt. Allein die Architektur des Gebäudes ist schon beeindruckend. Eine lange Etage schiebt sich wie eine Brücke aus einem Bürogebäude heraus, ein Lift befördert die […] ... >>>

Gripsholm

Stockholm: Gripsholm Schloss Gripsholm liegt an den Malären Seen in einer beeindruckend schönen Anlage und in der Nähe der kleinen Stadt Mariefred der Gemeinde Strängnäs. Das burgähnliche Schloss wurde 1383 als Burg vom schwedischen Reichsrat und Grundbesitzer „ Bo Johnsson Grip“ gebaut, nach dem das Schloss benannt ist. Gustav I. Wasa begann gegen 1537 mit der Arbeit am heutigen Schloss. Vieles […] ... >>>

Groena Lund Tivoli

Stockholm: Groena Lund Tivoli Auch Schwedens Hauptstadt besitzt einen eigenen Tivoli Park. Der im Stockholm direkt am Hafen untergebrachte Tivoli Gröna Lund ist eine der hierzulande noch unbekannten skandinavischen Freizeitanlagen und ist vom Meer und Häusern der Hauptstadt eingegrenzt. Schon die Lage auf Djurgärden und der herrliche Blick übers Wasser auf Skeppsholmen und die Anhöhen Södermalms macht den Freizeitpark zum einem […] ... >>>

Gustav III Antik Museet

Stockholm: Gustav III Antik Museet Im nordöstlichen Flügel des Stockholmers Königsschlosses (Kungliga Slottet) am Logärden befindet sich neben der Schatzkammer und dem Schloßmuseum das Antike Museum mit einer Sammlung von zahlreichen, wertvollen, antiken Skulpturen, die König Gustav III aus seiner Italienreise (1783-1784) erworben hat. Das Museum wurde im Jahr 1794 eröffnet. Es ist auch das älteste öffentliche Kunstmuseum Schwedens, dessen ursprüngliche […] ... >>>

Högalidskyrkan

Stockholm: Högalidskyrkan Die achteckigen Zwillingstürme der wunderschönen Kirche Kögalidskyrkan im Stadtviertel Maria-Gamla Stan sind so mächtig, dass das historische Bauwerk von vielen Stellen der Stadt gut zu erkennen ist. Die Kirche wurde im 1923 im nationalromantischen Stil (Ziegelbau) vom schwedischen Architekten Ivan Tengbom (1878-1968) entworfen und ist eine seiner bekanntesten Arbeiten. Er war auch für die Inneneinrichtung verantwortlich, an der viele […] ... >>>

Kulturhuset

Stockholm: Kulturhuset Zwischen den Jahren 1968 und 1973 wurde dieses Kulturhaus nach Plänen von Professor Peter Celsing erbaut und ist ein Teil der Neugestaltung der Stockholmer Innenstadt. Im Rahmen der Stadt-Sanierung wurde beschlossen ein Zentrum für Kultur und Kunst zu errichten, das zusätzlich eine Bibliothek mit Lesesaal (Läsesalongen), einen Kulturshop mit Büchern, Zeitschriften und Tonträgern und ein Hotel beheimaten sollte. Den […] ... >>>

Kungliga slottet

Stockholm: Kungliga slottet Das königliche Schloss „Kungliga slottet“ in der schwedischen Hauptstadt Stockholm liegt in der Altstadt auf der Insel Stadsholmen. Erbaut wurde es zwischen den Jahren 1690 und 1750 auf den Fundamenten einer älteren Burg vom 16. Jahrhundert, nach Entwürfen des Architekten Nicodemus Tessin d. J. und gehört zu den bemerkenswertesten Barockbauten des Landes. Die Hauptfassade des Schlosses ist die […] ... >>>

Kungsträdgarden

Stockholm: Kungsträdgarden Hinter der Königlich Schwedischen Nationaloper am Ufer des Norrström liegt Kungsträdgarden, eine der ältesten Parkanlagen Stockholms und ein attraktiver Treffpunkt der Stockholmer. Gleich in der Nähe befindet sich das große Kaufhaus NK (Nordiska Kompaniet). Im Mittelalter wurde hier das Gemüse für die Königliche Familie angebaut, zwischen 1635 und 1643 legte man einen königlichen Lustgarten an, der nicht öffentlich zugänglich […] ... >>>

Maria Magdalena kyrka

Stockholm: Maria Magdalena kyrka Auf Södermalm im zentralen Stockholm liegt die Maria Magdalena Kirche. Sie hat einen Kirchenschiff aber keine Gänge. Im östlichen Ende befindet sich das Querschiff unter drei Buchten und eine dreiseitige Chor. Der Hochaltar schmückt das Gemälde „die Anbetung des Hirten“ von Louis Masreliez um 1800. Die Kanzel ist eine Gestaltung von Carl Johan Cronstedt im Barockstil und […] ... >>>

Medborgarplatsen

Stockholm: Medborgarplatsen Medborgarplatsen, „Bürgerplatz“ auf Schwedisch ist ein Platz im Stadtteil Södermalm, der früher Södra Bantorget hieß und im Jahr 1939 in Anlehnung an das neu erbaute Medborganhuset (Bürgerhaus, erbaut im neoklassizistischen Stil von Martin Westerberg) umbenannt wurde. Im Westen des Platzes liegt Söderhallarna, ein Gebäudekomplex mit Essenslokalen, Feinkostläden und ein Kino. Im Nordwesten bauten 1984 die Architekten Claes Mellin und […] ... >>>

Moderna museet

Stockholm: Moderna museet Auf der Insel Skeppsholmen in Stockholm befindet sich das Moderna Museet, das Museum für Moderne Kunst, für schwedische und internationale Moderne und Zeitgenössische Kunst. Der Museumskomplex auf der Insel ist ein Ensemble niedriger Baukörper, die hinter den klassizistischen Altbauten verschwinden. Das Museum wurde 1958 eingeweiht. Hier konnte die in den 60-er Jahren zusammengekommene Sammlung klassischer Moderne vorgestellt werden, […] ... >>>

Nationalmuseum

Stockholm: Nationalmuseum Das schwedische Nationalmuseum in Stockholm für Kunst und Kunsthandwerk (von 1400 bis 1900) ist das größte Kunstmuseum Schwedens und wurde zwischen 1846 bis 1866 nach Entwürfe des Architekten Friedrich August Stüler erbaut. Der Bau selbst wurde 1866 eingeweiht und ist dank der venezianischen Renaissance-Architektur ein Kunstwerk für sich. Das Gebäude beherbergt die königlichen Sammlungen mit fast 16.000 Gemälden internationaler […] ... >>>

Nobelmuseet

Stockholm: Nobelmuseet Im Zentrum von Gamla Stan werden jedes Jahr seit 1901 am 10. Dezember, am Todestag Alfred Nobels der Nobelpreis, Alfred Nobel und die Nobelpreisträger präsentiert. Dann empfangen die Nobelpreisträger der Medizin, Literatur, Physik und Chemie ihre Medaille aus der Hand des Königs. Alfred Nobel, 21.10.1833 in Stockholm geboren, war ein schwedischer Industrieller und Erfinder. Der junge Nobel hat in […] ... >>>

Nordiska Kompaniet

Stockholm: Nordiska Kompaniet Das bekannte noble Nordiska Kompaniet oder NK ist ein Shopping Center im Herzen der schwedischen Hauptstadt für Liebhaber. NK ist für Stockholm das, was KadeWe für Berlin oder Harrod’s für London ist. Das Traditionshaus wurde 1915 eröffnet, der Architekt des Hauses Ferdinand Boberg hatte sich auf seinen Reisen in USA und Europa inspirieren lassen, die Form des Baus […] ... >>>

Nordiska Museet

Stockholm: Nordiska Museet „Nordiska museet“ das pompöse, im Renaissancestil Nordische Museum befindet sich auf der Insel Djurgärden in Stockholm. Es wurde zwischen den Jahren 1889 und 1907 nach einer Idee des Völkerkundlers Artur Hazelius (Gründer auch des Freilichtmuseums Skansen ) und nach Entwürfen von Isak Gustaf Clasorn erbaut. Hazelius Absicht war, den Schweden ihre eigene Kulturgeschichte, und die der Volksgruppen in […] ... >>>

Oestermalm

Stockholm: Oestermalm Oestermalm ist mit seinen etwa 61.000 Einwohnern einer der zentralen Stadtbezirken Stockholms. Vor seiner Bebauung im 19. Jahrhundert war das Viertel eine arme, ländliche Gegend, hier lagen die königlichen Viehställe. Als die Stadtverwaltung das ganze Gebiet baulich erschloss und ein Straßennetz anlegte, entstanden auf dem Gebiet prächtige Wohnhäuser und breite Straßen wie die wichtigsten Paradestraßen Stockholms. Zwischen 1870 und […] ... >>>

Operan

Stockholm: Operan Die schwedische Nationaloper oder Königliche Oper „Kungliga Operan“ befindet sich im Bezirk Norrmalm von Stockholm in einem historischen Ensemble am Gustav Adolfs Platz (Gustav Adolfs Torg), gegenüber dem heutigen Außenministerium (früher Erbfürsten Palais) am Ufer des Norrström. Die Brücke Norrbro verbindet sie mit dem Königlichen Stockholmer Schloss und dem Reichstag (Riksdagshuset). Hinter der Oper befindet sich das „Sagersche Haus“, […] ... >>>

PUB

Stockholm: PUB Das große Kaufhaus PUB in Stockholm befindet sich im Zentrum der Stadt am Hötorget und an der Drottninggatan. Der Name des Warenhauses bildet sich aus den Anfangsbuchstaben seines Gründers, Paul Urban Bergström (1860-1934). Bergström war ein Kleinunternehmer und einer der ersten Händler in Stockholm, der fertiggenähte Konfektionsware verkaufte. Sein erstes Geschäft wurde schon im Jahr 1882 dort, an dem […] ... >>>

Riddarholmen

Stockholm: Riddarholmen Wenn man den Riddarholmskanal überquert kommt man auf die Insel Riddarholmen (Insel der Ritter), eine der vielen Inseln auf das Stadtgebiet der Hauptstadt Schwedens Stockholm. Auf Riddarholmen befinden sich spektakuläre Adelspaläste, die heute meistens als Regierungsgebäude genützt werden. Auf dieser Insel geht es etwas ruhiger zu als im übrigen Stadtgebiet, man kann sich. hier eine Ruhepause gönnen. Dort wo […] ... >>>

Riddarholmskyrka

Stockholm: Riddarholmskyrka Auf der Insel Riddarholmen befindet sich die königliche Begräbniskirche Riddarholmskyrkan, die einem Franziskanerkloster gehörte, das 1270 unter Magnus Laduläs errichtet wurde. Vom königlichen Schloss gelangt man über eine Brücke nach Ridarhom. Die majestätische Ziegelkirche selbst wurde zwischen 1280 und 1300 erbaut und im Lauf des Jahrhunderts ständig vergrößert. Die dreischiffige Kirche ist aus roten Ziegelsteinen im gotischen Stil erbaut. […] ... >>>

Riksdagen

Stockholm: Riksdagen Riksagshuset, das Reichstagsgebäude wurde 1905 eröffnet. Der schwedische Reichstag residiert auf der Insel Helgeandsholmen in zwei gelegenen Gebäuden direkt neben dem Königlichen Schloss. Das westliche Gebäude beherbergte ursprünglich die Reichsbank. Die Fassade des Reichtags ist mit unterschiedlichen Skulpturen geschmückt, darunter sind die vier Stände abgebildet: Bürger und Bauern, Adel, Geistliche und Adelige. Die beide Medaillons unterhalb zeigen Gustav Wasa […] ... >>>

Slussen

Stockholm: Slussen Slussen (die Schleuse, eigentlich Karl Johanslussen), ist eine Schleuse in Stockholm, die die Ostsee mit dem See Malären vebindet und liegt zwischen Södermalm und der Altstadt. Gleichzeitig ist es die Bezeichnung für den kleeblättrigen Verkehrsknotenpunkt mit Straßenkreuzungen, Busterminals, U-Bahnstationen und den Startpunkt der Saltsjöbanan, einer 19 Kilometer langen Eisenbahnstrecke. Der schlechte Zustand des im 1935 errichteten Verkehrskreises kostet dem […] ... >>>

Soedermalm

Stockholm: Soedermalm Soedermalm, auch nur Söder genannt, das ehemalige Arbeiter und Handwerkerviertel erhebt sich steil aus dem Wasser und ist mit seiner einmaligen Atmosphäre, Charme und Charakter fast eine eigene Stadt. Die Hänge, die mit Holzhäusern bebaut sind bieten eine einmalige Aussicht auf Stockholm. Auf den Hügeln liegen Parks und vereinzelt Schrebergärten, frühen lagen hier Mühlen und Brauereien, Färbereien und Ziegeleien. […] ... >>>

Stadshuset

Stockholm: Stadshuset Das Rathaus der schwedischen Hauptstadt, heute ein Wahrzeichen, war eins der größten Bauprojekten Schwedens im 20. Jahrhundert. Es wurde zwischen 1911 und 1923 nach Entwürfen des führenden Architekten Ragnar Östberg (1866-1945) im nationalen – romantischen Stil erbaut und am Mittsommerabend des 23. Juni 1923 eingeweiht. Das Bauwerk beherbergt den Sitz des Stadtparlamentes und der Stadtregierung und liegt am südöstlichen […] ... >>>

Stadsmuseet

Stockholm: Stadsmuseet Das Stadtmuseum in Stockholm ist ein stattlicher, weißer prunkvoller Palast aus dem 17. Jahrhundert, der die Geschichte der schwedischen Hauptstadt und die der Bewohner dokumentiert. Es wurde im Jahr 1937 vom großen Baumeister von Drottningholm Slott Nicodemus Tessin errichtet und liegt in der Nähe von Slussen auf der Insel Södermalm. Das Bauwerk steht heute unter Denkmalschutz. In vielen Ausstellungen […] ... >>>

Storkyrkan

Stockholm: Storkyrkan Die 700 Jahre alte Storkyrkan Kathedrale oder auch St. Nikolai Kyrka ist die älteste Kirche Stockholms und war immer für die Stadt von großer Bedeutung. Sie liegt in der Altstadt neben dem königlichen Palast und bildet das westliche Ende der Slottsbacken. Südlich der Kirche befindet sich die Stockholmer Börse, die Schwedische Akademie, das Nobel-Museum und die Nobel-Akademie. Von dieser […] ... >>>

Stortorget

Stockholm: Stortorget Stortorget ist ein kleiner Platz im Zentrum der Insel Gamla Stan in Stockholm und bedeutet Hauptplatz oder Großer Platz, was er in der Zeit seiner Gründung im 13. Jahrhundert als Marktplatz des alten Stockholms auch war. Seit dem frühen Mittelalter wurde Stortorget als Treffpunkt genutzt. Früher war hier auch der Pranger, der zum Gefängnis der Käkbrinken gehörte und heute […] ... >>>

Strindbergmuseet

Stockholm: Strindbergmuseet Stockholms berühmteste Persönlichkeit der Kulturszene war der Dramatiker August Strindberg (1849-1912). Seine letzte Wohnstätte, der er den Namen „Blá Tornet“ (Blauer Turm, verdank seinen Namen der blauen Farbe des Treppenhauses) gab, bezog er 1908 und bewohnte sie bis zu seinem Tod 1912. Das heutige Strindbergmuseum war damals neugebaut worden, die Wohnung war ausgestattet mit Zentralheizung, Toilette und Lift. Die […] ... >>>

Sturebadet

Stockholm: Sturebadet Das im Jahr 1885 errichtete Sturebadet lag ursprünglich im Sturecompagniet-Kompex. Im Jahr 1902 wurde es am jetzigen Platz erbaut und war schon früher seiner Zeit voraus. Schon in den 30ern Jahren wurde hier ein Fitness-Center angeboten. Nach einem Brand im 1985 wurden für seinen Wiederaufbau mehr als 600 Millionen Kronen von der Stadt investiert. Es wurde zusätzlich ein Einkaufszentrum […] ... >>>

Tunnelbana

Stockholm: Tunnelbana Zu den größten Kunstgalerien der Welt und zu Schwedens längsten Sehenswürdigkeit zählt Stockholms U-Bahn die Tunnelbana oder Tunnelbanan, da viele Bahnhöfe mit außergewöhnlichen Kunstwerken dekoriert sind. Sie besteht aus drei Linien, die sich am Hauptbahnhof (T-Centralen) kreuzen, jede Linie hat ihre eigene Farbe: Blau, Rot und Grün. In den späten 40er Jahren begann der Bau der ersten U-Bahn Stockholms. […] ... >>>

Tyska Kyrkan

Stockholm: Tyska Kyrkan In dem ehemaligen Viertel der deutschen Händler und Kaufleute an der Sartmangatan liegt die deutsche Kirche „Tyska kyrkan“ (St. Gertrud) und erinnert an den großen Einfluss der Deutschen auf die Stadt Stockholm während des 18. Jahrhunderts. Die Gründung der Kirchengemeinde erfolgte im Jahr 1571 und zählt heute 2000 Mitglieder. Als Erweiterung der alten kleinere Kirche wurde zwischen 1638 […] ... >>>

Vasamuseet

Stockholm: Vasamuseet Das aus dem 17. Jahrhundert stammende Schiff (weltweit das einzige verbliebene Schiff aus diesem Jahrhundert) wurde auf Befehl des Königs Gustav II.Adolf und unter der Leitung des niederländischen Schiffsbauers Henrik Hybertssson gebaut. Ihn haben ca. 400 Menschen, unter anderen Zimmermännern, Bildhauer, Maler, Glaser, Segelmacher und viele andere Handwerker unterstützt. Die Vasa sollte eines der beeindruckendsten Kriegsschiffe der Marine werden. […] ... >>>