Einfach mehr sehen!

Venedig ReisefĂŒhrer

Basilica Santa Maria Gloriosa dei Frari

Venedig: Basilica Santa Maria Gloriosa dei Frari Eines der bedeutendsten GotteshĂ€user in Venedig ist die Basilica Santa Maria Gloriosa dei Frari. Neben den Kirchen San Giorgio Maggiore und Santa Maria della Salute ist sie auch eine der attraktivsten Kirchen. Das Äußere der Kirche wirkt schlicht mit einer bescheiden gehalten Fassade. Der Name Frari kommt aus dem venezianischen Wort Frari, der ’BrĂŒder’ […] ... >>>

Basilica Santi Giovanni e Paolo (San Zanipolo)

Venedig: Basilica Santi Giovanni e Paolo (San Zanipolo) Das schlichte BacksteingebĂ€ude ist mit einer LĂ€nge von hundert Metern das grĂ¶ĂŸte gotische Gotteshaus Venedigs. Die Bauarbeiten der Klosterkirche zogen sich von 1330 bis 1430 hin. Verzichtet wurde auf einen Glockenturm nicht aber auf den gotischen Zierrat mit den vielen Heiligenstatuen, die auf sichtbaren Statuen platziert sind. Das Hauptportal der Kirche wird von […] ... >>>

Biblioteca Nazionale Marciana

Venedig: Biblioteca Nazionale Marciana GegenĂŒber vom Dogenpalast und am unteren Ende des Markusplatzes steht das elegante BibliothekgebĂ€ude mit einer der wichtigsten Sammlungen fĂŒr griechische, lateinische und orientalische Schriften. Der Renaissancebau wurde im 16. Jahrhundert von aus Florenz stammenden Architekten Jacopo Sansovino und Vincenzo Scamozzi erbaut. Der Hauptsaal ist mit wertvollen GemĂ€lden vonVeronese und Tintoretto verziert, die Decke des Vorraums wurde von […] ... >>>

Burano

Venedig: Burano L’Isola di Burano ist eine friedliche Fischerinsel mit bunt gestrichenen HĂ€usern und friedlichen Bewohnern im Norden der venezianischen Lagunenlandschaft. Typisch fĂŒr das Bild von Burano sind neben den vielen KanĂ€len die kleinen, farbenfrohen HĂ€user. Jede Hausfassade leuchtet in einer anderen Farbe. Wenn man sie aus der NĂ€he betrachtet, fehlt kein Farbton. Himmelblau, KĂŒrbisgelb, Blutrot und HellgrĂŒn heben die Stimmung […] ... >>>

Canal Grande

Venedig: Canal Grande Das historische Zentrum der Lagunenstadt Venedig kann man mit einer Bootsfahrt auf dem Canal Grande bequem besichtigen. Der Canal ist etwa 4 km lang hat 30 bis 70 Meter Breite und eine Tiefe bis zu 5 Metern. Er ist die Hauptwasserstraße in Venedig. Er trennt die Stadtteile (Sestieri) San Marco, Cannaregio, Castello, Dorsoduro, San Polo und Santa Croce. […] ... >>>

Cannaregio

Venedig: Cannaregio Das zweitgrĂ¶ĂŸte Viertel Venedigs ist ’il Sestiere di Cannaregio’ direkt am Canal Grande und verbunden mit dem historischen Zentrum der Stadt. In den vergangenen Jahrhunderten war das Viertel von BotschaftsgebĂ€uden, HĂ€ndlerhĂ€user, weitlĂ€ufigen GĂ€rten und Parks geprĂ€gt. Hier befand sich auch das erste jĂŒdische Ghetto Europas ,mit etwa 5000 isoliert lebenden Juden. Heute wird Cannaregio von einfacheren Leuten bewohnt, es […] ... >>>

Casa Goldoni

Venedig: Casa Goldoni Bei diesem gotischen Palazzo mit Innenhof geht es um das Geburtshaus des populĂ€ren Komödiendichters Carlo Goldoni (1707-1793). Der Palazzo beherbergt eine theaterwissenschaftliche Bibliothek. Angeschlossen ist ein kleines Museum mit Erinnerungen an den 1793 in Paris verstorbenen Schauspieler, der fĂŒr das Publikum offen ist. Zu sehen sind Manuskripte, Erstausgaben Goldonis Werke und eine Materialsammlung zu seinen venezianischen Inszenierungen. Ein […] ... >>>

Castello

Venedig: Castello Il Sestiere di Castello ist das grĂ¶ĂŸte und kontrastreichste der sechs Stadteile der Lagunenstadt. Es liegt im nordöstlichen Teil und zieht sich bis zum Markusplatz. Die Friedhofsinsel San Michele gehört auch zu diesem Viertel. Ihren Namen bekam Castello von der antiken Residenz des Bischofs von Olivolo, die sich auf der gleichnamigen Insel befand. Die 32 Hektar Werft und Waffenlager […] ... >>>

Chiesa Madonna dell’Orto

Venedig: Chiesa Madonna dell’Orto Die monumentale aus Backstein erbaute Kirche befindet sich neben der alten Kaufmannsschule im Norden des Stadtviertels Cannaregio. Das GebĂ€ude wurde im 14. Jahrhundert gebaut und umgebaut Anfang des 15. Jahrhunderts. Es verkörpert den Übergang von der Romantik zur Gotik, von der Gotik zur Renaissance und fĂ€llt durch den aufwĂ€ndigen Steinmetzarbeiten auf. Geweiht war die Kirche ursprĂŒnglich dem […] ... >>>

Chiesa San Giovanni Elemosinario

Venedig: Chiesa San Giovanni Elemosinario Neben San Giacommetto ist die Chiesa San Giovanni Elemosinario eine der Ă€ltesten Kirchen von Venedig. Sie befindet sich im ’Sestiere San Polo’ im Rialto-Viertel und stammt aus dem 16 Jahrhundert. Der Ursprung der Kirche geht auf das 9. Jahrhundert zurĂŒck, sie wird in Dokumenten vom 1071 erwĂ€hnt. Der noch heute existierende Turm stammt aus der Zeit […] ... >>>

Chiesa San Salvatore

Venedig: Chiesa San Salvatore Die auch mit dem venezianischen Namen San Salvador bekannte Kirche befindet sich in der NĂ€he der Merceria und des Rialto, die Stelle, die Rialto mit dem Markusplatz verbindet. Erbaut wurde sie zwischen 1507 und 1534 und ist der einzige Kirchenbau dieses Viertels, der mit der Markuskirche aufnehmen kann. Im Grundriss zeigt sich San Salvador mit venezianischen Kreuzkuppelkirchen […] ... >>>

Chiesa San Sebastiano

Venedig: Chiesa San Sebastiano Diese Renaissancekirche aus der ersten HĂ€lfte des 16. Jahrhunderts beinhaltet einen großen Teil des Lebenswerks von Paolo Veronese, sowie dessen GrabstĂ€tte. Die gesamte Bildausstattung stammt von ihm, Bewunderer seiner Malerei sollen auf keinen Fall einen Besuch des kleinen Museums entgehen lassen. Biblische Themen wie ’das Martyrium des heiligen Sebastian’, ’Marias Krönung’ und die ’vier Evangelisten’ schmĂŒcken den […] ... >>>

Chiesa San Stae

Venedig: Chiesa San Stae Die eindrucksvolle Barockkirche San Stae im Stadtteil Santa Croce stammt dem 17. Jahrhundert und befindet sich am rechten Ufer des Canal Grande in Richtung Rialto. Der Name der Kirche wird eigentlich vom heiligen Eustachius abgeleitet, San Stae ist die venezianische Kurzform des Namens. Der Architekt des Bauwerkes Domenico Rossi war mit seinem Entwurf der Sieger der Ausschreibung […] ... >>>

Chiesa Santa Maria dei Miracoli

Venedig: Chiesa Santa Maria dei Miracoli Ein kleines Juwel ist der erste Renaissancebau in Venedig, die Kirche Santa Maria di Miracoli und das anspruchsvollste Werk von Pietro Lombardo, der nur ein sehr kleines GelĂ€nde zum Bau der Kirche zur VerfĂŒgung hatte. Gebaut wurde die Kirche zwischen 1481 und 1489 und löste gleich nach der Errichtung einen Sturm der Begeisterung aus. Vergleiche […] ... >>>

Chiesa Santa Maria del Giglio

Venedig: Chiesa Santa Maria del Giglio Im Stadtteil San Marco befindet sich auch die Kirche Santa Maria del Giglio, die auch als Santa Maria Zobenigo in Venedig bekannt ist. In ihrer heutigen Form wurde sie im 1680 von Giuseppe Sardi gestaltet. Das ursprĂŒngliche Gotteshaus stammt aus dem 10. Jahrhundert. Eine vermögende slawische Familie Jubanico trug durch ihre Spenden zum Bau der […] ... >>>

Chiesa Santa Maria della Salute

Venedig: Chiesa Santa Maria della Salute Am Ausgang des Canal Grande befindet sich die große Barockkirche, die von den Einheimischen auch La Salute genannt wird. Dieses Gotteshaus gehört zu den großen Feierlichkeiten der Stadt Venedig. Am 22. Oktober 1630 legte der damalige Doge Nicolo Contarini das GelĂŒbde der heiligen Jungfrau ab, eine Kirche namens Salute (Gesundheit) zu bauen, mit der Bitte […] ... >>>

Chiesa Santo Stefano

Venedig: Chiesa Santo Stefano Diese gotische Klosterkirche Santo Stefano befindet sich am gleichnamigen Campo. Den Grundstein fĂŒr diese Kirche wurde im Jahr 1294 durch den Bischof Bartolomeo Querini gelegt. Es handelt sich um eine sechsjochige Basilika mit drei kreisförmigen Aspiden. Der Grundriss Ă€hnelt sich einer romanischen Kirche. Belichtet werden das Mittelschif und die Seitenschiffe der Kirche durch Maßwerk-Fenster. Im Inneren ist […] ... >>>

Cimitero San Michele

Venedig: Cimitero San Michele Auf der Insel San Michele zwischen Venedig und GlasblĂ€serinsel Murano befindet sich der venezianische Friedhof. San Michele ist eine unbewohnte Insel in der Lagune von Venedig und gehört normalerweise nicht zum touristischen Standardprogramm. Ein Besuch lohnt es sich aber auf jeden Fall. Die parkĂ€hnliche Anlage mit einer FlĂ€che von fast 18 Hektar, einer LĂ€nge von 460 Metern […] ... >>>

Collezione Peggy Guggenheim

Venedig: Collezione Peggy Guggenheim Der nicht vollendete Palazzo Venier direkt am Canal Grande war am Anfang des 20. Jahrhunderts fĂŒr die wilde Partys von Marchesa Casati berĂŒhmt. Als die amerikanische Millionenerbin und Kunstsammlerin Peggy Guggenheim nach dem zweiten Weltkrieg im Jahr 1949 nach Europa und Venedig ĂŒbersiedelte, wurde dieser Palazzo ihr neues Domizil mit einem eigenen Museum fĂŒr Ihre Kunst. Ihre […] ... >>>

Dorsoduro

Venedig: Dorsoduro Das historische Viertel Dorsoduro (ĂŒbersetzt ’harter RĂŒcken) ist ein langgezogenes Sestiere zwischen dem Unterlauf von Canal Grande und dem Canale della Giudecca, zu dem sich die Zatterie-Promenade sich befindet. Das Viertel fĂ€llt auf mit den beiden wichtigsten Kunstausstellungen Venedigs. In der berĂŒhmten Galleria dell’ Accademia, die im alten Kloster der Carita eingerichtet wurde sammeln sich die bekanntesten Werke der […] ... >>>

Galleria dell’Accademia

Venedig: Galleria dell’Accademia Die Gallerie dell’Accademia kurz Accademia liegt in der NĂ€he der Kirche San Vidal auf der Seite des Canal Grande. Die berĂŒhmteste und grĂ¶ĂŸte GemĂ€ldesammlung Venedigs besitzt eine Anzahl von Werken aus dem 14. bis zum 18. Jahrhundert. Und ist eine der Hauptattraktionen der Stadt. Dieses bedeutende Museum spiegelt in seinen drei GebĂ€uden und 24 SĂ€len die Entwicklung venezianischer […] ... >>>

Galleria internazionale d’arte moderna

Venedig: Galleria internazionale d’arte moderna Im Jahre 1897 wurde das Museum gegrĂŒndet. Seine Hauptquelle fĂŒr moderne Kunst bildete die internationale Kunstbiennale, deren Werke von der Stadt gekauft in dieser Galerie untergebracht wurden. Dazu kamen mehrere GemĂ€lde und Skulpturen privater Stifter. Abgesehen von der ’Guggenheim Collection’ bietet das Museum eine einzigartige Gelegenheit das Kunstschaffen ab dem Jahr 1850 zu verfolgen. Sehr schön […] ... >>>

Gran Teatro La Fenice

Venedig: Gran Teatro La Fenice Das grĂ¶ĂŸte und bedeutendste Opernhaus in Venedig ist das Teatro La Fenice (eigentlich: Gran Teatro La Fenice di Venecia) und gehört zu den renommierten BĂŒhnen der Welt. Hier sind die berĂŒhmtesten SĂ€nger, Dirigenten, Regisseure und Choreographen aufgetreten und haben ihre Erfolge gefeiert. Exklusiv fĂŒr das Opernhaus haben im 19. Jahrhundert Rossini, Bellini, und Verdi Opernwerke komponiert. […] ... >>>

La Giudecca e San Giorgio Maggiore

Venedig: La Giudecca e San Giorgio Maggiore Die beiden Vorstadtinseln Giudecca und San Giorgio Maggiore sind nur durch das Markusbecken und den Kanal getrennt. Beide sind ehemalige Klosterinseln. Hier herrschte frĂŒher Ruhe und Abgeschiedenheit. Allein auf Giudecca gab es sieben Klostergemeinschaften. Schon im 14. Jahrhundert siedelten Mitglieder der jĂŒdischen Gemeinde auf die Insel ĂŒber. Daher kommt wahrscheinlich auch ihr Namen, ’Giudacio’, […] ... >>>

Laguna Veneta

Venedig: Laguna Veneta Die Lagune von Venedig, eine wunderschöne Landschaft, halb aus Wasser und halb aus Land ist wie ein Naherholungsgebiet fĂŒr alle Venezianer, die der Stadt entfliehen möchten. Die meisten von Ihnen besuchen die 12 km lange Insel ’Lido di Venezia’, wo die organisierte und gepflegte StrandbĂ€der mit den Sonnenschirmreihen und LiegestĂŒhlen ein paar erholsame Stunden oder ein entspanntes Wochenende […] ... >>>

Lido di Venezia

Venedig: Lido di Venezia Die mit ihrem 12 km langen Strand Insel gehört seit ĂŒber 100 Jahren zu den vornehmsten BadestrĂ€nden Italiens. Den Lido kann man leicht erreichen, FĂ€hren und Vaporettis verbinden die Insel besser als alle anderen Laguneninseln mit Tessera, Malamocco, Cavallino und Venedig. Bereits im Jahr 1857 wurde hier die erste Badeanstalt errichtet. Damals bestand sie aus einem breiten […] ... >>>

Murano

Venedig: Murano Murano ist eine Stadt mit 6.000 Einwohnern, die auf neun Laguneninseln, die mit BrĂŒcken verbunden werden liegt. Mit ihren BrĂŒcken, KanĂ€len, Gassen und HĂ€usern wirkt sie wie eine kleine Miniatur von Venedig. Zu erreichen ist sie sehr gut mit Vaporetto. Die einzigartige Glasindustrie von Murano hat bis heute gehalten und zeitgemĂ€ĂŸ weiterentwickelt. Das Gesamtbild der Insel bestimmen heute noch […] ... >>>

Museo Archeologico

Venedig: Museo Archeologico Das Nationalmuseum fĂŒr ArchĂ€ologie (Museo Archeologico Nazionale di Venezia) befindet sich auf dem Markusplatz in der Procuratie Nuove wenige Minuten von der Marciana Bibliothek entfernt und ist eins der Ă€ltesten Museen der Stadt Venedig. Das Museum beherbergt eine bedeutende Sammlung antiker griechische und römischer Skulpturen, zu denen manche bemerkenswerte griechische Originale gehören. Diese Sammlung entstammt hauptsĂ€chlich aus Privatsammlungen […] ... >>>

Museo del Settecento Veneziano

Venedig: Museo del Settecento Veneziano Direkt am Canal Grande und im Sestiere Dorsoduro liegt der Palast ’Casa Rezzonico’ (Ca’Rezzonico). Das im Renaissancestil Bauwerk wurde vom Architekten Baldassare Longhena gegen Ende des 16. Jahrhunderts erbaut. Eine Zeit lang wĂ€hrend des 18. Jahrhunderts gehörte das Haus dem spĂ€teren Papst Clemens XIII. In diesem von außen sehr wuchtigen Bau befindet sich heute das ’Museo […] ... >>>

Museo del Vetro

Venedig: Museo del Vetro Die Venedig-Besucher, die Zeit haben, sollten unbedingt Murano und sein Glasmuseum (Museo dell’Arte Vertraria’ besuchen. Von den Fondament Nove dauert die Fahrt zum Murano nur wenige Minuten. Die tausendjĂ€hrige Geschichte der Glasherstellung ist im Museum, das sich im Palazzo Giustinian (errichtet im Jahr 1680) befindet, wird hier dokumentiert. Mit fast 4000 AusstellungsstĂŒcken, darunter Vasen, Spiegeln und TrinkgefĂ€ĂŸen […] ... >>>

Museo della Musica

Venedig: Museo della Musica In der Stadt der Musik, die so viele hervorragenden Musiker wie Antonio Vivaldi und Benedetto Marcello hervorgebracht hat, kann ein Museum der Musik nicht fehlen. In einer Gasse hinter San Marco befindet sich in einem ehemaligen Kino das Museum der Musik. Es dokumentiert die Geschichte der Italienischen Musik und ie Geigenbaukunst vom 17. Jahrhundert. Eine historisch wertvolle […] ... >>>

Museo della Musica barocca

Venedig: Museo della Musica barocca Ein Museum, das der Geschichte der Barockmusik gewidmet ist, befindet sich in der Chiesa San Maurizio in Venedig. Hier kann der Besucher historische Musikinstrumente, NotenbĂŒcher und viele Dokumente zum Thema Barockmusik betrachten. Im angeschlossenen Souvenirladen werden MusikbĂŒcher, Cd’s sowie Konzertkarten fĂŒr das Orchester ’ Interpreti Veneziani’ verkauft, das regelmĂ€ĂŸig in der benachbarte Chiesa di San Vidal […] ... >>>

Museo di Palazzo Mocenigo

Venedig: Museo di Palazzo Mocenigo Hinter der Kirche San Stae und der Ca’ Pesaro liegt der herrschaftliche Palazzo Mocenigo. Dieser Prachtpalast aus dem 17. Jahrhundert war Eigentum der reichen Familie Mocenigo, die zwischen den Jahren 1414 und 1778 sieben Dogen stellte. Der letzte Nachkomme der Mocenigo Alvise Nicolo, vermachte im Jahr 1945 den Palast der Stadt Venedig, die den Palazzo aufgrund […] ... >>>

Museo Ebraico

Venedig: Museo Ebraico Im ehemaligen Ghetto Nuovo, in zwei SĂ€len neben der deutschen Synagoge und der Scuola Tedesca befindet sich dieses kleine aber interessante Museum. Es dokumentiert die Geschichte der Juden in Venedig, die ab dem Jahr 1516 in diesem abgegrenzter Stadtteil leben mussten und den sie zwischen Sonnenuntergang und dem Morgengrauen nicht verlassen durften. Nach dem zweiten Weltkrieg sind jĂŒdische […] ... >>>

Museo Fortuny

Venedig: Museo Fortuny In diesem gotischen Palazzo mit der siebenbogigen Fassade lebte der Spanier Mariano Fortuny y Madrazo. Er kam im Jahr 1889 nach Venedig und war als Maler, Architekt, Fotograf und Modeschöpfer tĂ€tig. In der NĂ€he der Kirche San Beneto in San Marco kaufte er und restaurierte den Palast aus dem 15. Jahrhundert. Im 15. Jahrhundert war der Palazzo eins […] ... >>>

Museo Storico Navale

Venedig: Museo Storico Navale Das wichtigste Marinemuseum in Italien ist das ’Museo Storico Navale’ und liegt in Venedig im Sestiere Castello. Am Ende des 17. Jahrhunderts hat die Regierung von Venedig im Arsenalbereich ein Haus gegrĂŒndet, in dem Modelle der Schiffe, die in Venedig gebaut wurden ausgestellt werden konnten. Auf diese Sammlung basiert das historische Museum. Das GebĂ€ude ist sehr groß, […] ... >>>

Palazzo Contarini del Bovolo

Venedig: Palazzo Contarini del Bovolo Das Palazzo Contarini del Bovolo , auch als Palazzo Contarini Minelli del Bovolo genannt stammt aus dem 15. Jahrhundert und liegt in der NĂ€he der Rialto BrĂŒcke, fast versteckt im Sestiere San Marco. Seinen Beinahmen ’Bovolo’, der ’Schneckenhaus’ bedeutet, verdankt er seiner spiralförmige Wendeltreppe eines am Innenhof gelegenen Turmes, vom dem aus man eine schöne Aussicht […] ... >>>

Palazzo Ducale

Venedig: Palazzo Ducale Der Dogenpalast (Palazzo Ducale) in Venedig war seit dem 9. Jahrhundert der Sitz der Dogen und der Regierungsorgane der Republik. Es beherrscht den Markusplatz genauso wie die benachbarte Markuskirche und reprĂ€sentiert die frĂŒhere Weltmacht Venedig. Es ist ein Glanzwerk venezianischer Baukunst und die Verkörperung der venezianischen Selbstdarstellung, vor allem in der Ausstattung der RĂ€ume mit StĂŒck, vergoldeten Schnitzereien […] ... >>>

Palazzo Grassi

Venedig: Palazzo Grassi Der imposante Palazzo Grassi aus dem Anfang des 18. Jahrhunderts zĂ€hlt zu den grĂ¶ĂŸten PalĂ€sten von Venedig direkt am Ufer des Canal Grande. Der Architekt Giorgio Massari schuf dieses Meisterwerk in einem Stil zwischen SpĂ€tbarock und Klassizismus. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts lebte hier die wohlhabende Familie Grassi, die gegen Bares die Aufnahme in den Club der Stadtoberen […] ... >>>

Pellestrina

Venedig: Pellestrina Pellestrina ist eine extrem schmale Insel in der Adria und erstreckt sich zwischen den beiden sĂŒdlichen Lagunenöffnungen Porto di Chioggia und Porto di Malamocco. Mit einer LĂ€nge von 11 km betrĂ€gt die FlĂ€che nur 2 KmÂČ, wie sie sehr schmal ist. An keiner Stelle ist sie breiter als 100 Meter. Die Insel wird durch einer begehbaren Mauer aus Marmorblöcken […] ... >>>

Piazza di San Marco

Venedig: Piazza di San Marco Der Markusplatz ist der bekannteste und bedeutendste von Venedig. Mit einer LĂ€ngen von 175 Metern und eine Breite von 82 Metern ist zusammen mit dem Omnibusbahnhof der Piazalle Roma einer der PlĂ€tzen der Stadt, der die Bezeichnung ’piazza’ trĂ€gt. Er befindet sich im Stadtteil San Marco und ist geprĂ€gt von der Fassade der Markuskirche (Basilica die […] ... >>>

San Marco

Venedig: San Marco San Marco ist einer von sechs Stadtteilen der Altstadt und gilt als geistiger und politischer Mittelpunkt von Venedig. Der Platz ist 176 Meter lang, seine breiteste Stelle misst etwa 82 Meter. Er wird jedes Jahr von Millionen Touristen besucht und mehrmals im Jahr ist er vom Hochwasser ĂŒberschwemmt. In San Marco gibt es fast 5500 HĂ€user, die alle […] ... >>>

San Michele

Venedig: San Michele Zwischen Venedig und der Insel Murano befindet sich die Insel San Michele, auf der sich der gleichnamige Friedhof liegt. Die Insel hat eine FlĂ€che von 17,6 Hektar, eine LĂ€nge von 460 Metern und einer Breite von 390 Metern. Im 13. Jahrhundert stand hier ein Kloster der Kamaldulenser, von dem nur noch der Kreuzgang in der darauf errichteten Kirche […] ... >>>

San Polo e Santa Croce

Venedig: San Polo e Santa Croce Mit einer FlĂ€chen von 34 Hektar ist der Viertel San Polo der kleinste Sestiere Venedigs. Zu ihm gehört der Ă€lteste Stadtteil Venedigs Rialto, der von einem Teil des Oberen Canal Grande begrenzt wird. Im 9. Jahrhundert wĂ€hlten die ersten Einwohner der Stadt die kleine Inselgruppe mit dem Namen Rivus Altus (Rialto) fĂŒr ihre Siedlungen, weil […] ... >>>

Scuola Grande di San Rocco

Venedig: Scuola Grande di San Rocco Die Scuola Grande di San Rocco ist eine der sechs großen Schulen Venedigs und liegt im Stadtteil San Polo nah der Kirche Santa Maria Gloriosa. Dieses ĂŒberwĂ€ltigende GebĂ€ude stammt aus der Renaissance, zeigt aber auch EinflĂŒsse der folgenden Stilrichtungen bis zum Barock. Bekannt wurde vor allem wegen der großen Anzahl von GemĂ€lden des Malers Jacopo […] ... >>>

Torcello

Venedig: Torcello Die Insel Torcello liegt in der nördlichen Lagune von Venedig und ist die abgeschiedenste Laguneninsel. Mit ihrer ĂŒppigen Vegetation, die verschrumpfte Ufer wirkt sie auf dem ersten Blick menschenleer und verwildert. Die Insel gilt als Venedigs VorgĂ€ngerin, als der Ort an dem die Lagunenbesiedelung begann. Am Anfang des 7.Jahrhunderts hatte Torcello einen Siedlungskern und der Bau der Basilica Santa […] ... >>>