Einfach mehr sehen!

Basilica Santi Giovanni e Paolo (San Zanipolo)

Basilica Santi Giovanni e Paolo (San Zanipolo)
8. Juni 2017 uwefreund

Venedig - Basilica Santi Giovanni e Paolo (San Zanipolo)

Venedig: Basilica Santi Giovanni e Paolo (San Zanipolo)

Das schlichte BacksteingebĂ€ude ist mit einer LĂ€nge von hundert Metern das grĂ¶ĂŸte gotische Gotteshaus Venedigs. Die Bauarbeiten der Klosterkirche zogen sich von 1330 bis 1430 hin. Verzichtet wurde auf einen Glockenturm nicht aber auf den gotischen Zierrat mit den vielen Heiligenstatuen, die auf sichtbaren Statuen platziert sind. Das Hauptportal der Kirche wird von byzantinischen SĂ€ulen aus Marmor gerahmt. Dicke, hohe RundsĂ€ulen stĂŒtzen die kunstvollen Querbalken sowie das Gewölbe des Mittelschiffs. Der Kirchenraum verfĂŒgt ĂŒber 28 m Breite sowie 96 m LĂ€nge, das Querschiff ist 43m breit und die Gewölbehöhe misst 35m. San Zanipolo, wie die Kirche auf venezianisch genannt wird, wurde im Laufe der Zeit zur GrabstĂ€tte vieler Persönlichkeiten der Republik Venedig, auch mancher KĂŒnstler wie der Bellinis und Lorenzo Lotto. Neben diesen Grabmonumenten befinden sich 26 DogengrabmĂ€ler aus der Zeit der Gotik bis hin zum Barock. Der erste Doge der Dominikaner, Jacopo Tiepolo, wurde hier begraben. Seine einfache Grabkiste aus Marmor befindet sich an der Ă€ußeren Fassadenwand. Durch mehrere BrĂ€nde wurden bedeutende KunstschĂ€tze der Kirche zerstört. Übrig geblieben ist der restaurierte vergoldete FlĂŒgelaltar, der von Giobanni Bellini stammt. In der Darstellung sieht man Vinzenz Ferrer, einen bedeutenden Prediger des Mittelalters. Die Tafeln auf dem Unterbau des Altars, zeigen Szenen aus dessen Leben.

Campo dei Santi Giovanni e Paolo, Castello

0 Kommentare

Antwort hinterlassen