Einfach mehr sehen!

Scuola Grande di San Rocco

Scuola Grande di San Rocco
8. Juni 2017 uwefreund

Venedig - Scuola Grande di San Rocco

Venedig: Scuola Grande di San Rocco

Die Scuola Grande di San Rocco ist eine der sechs großen Schulen Venedigs und liegt im Stadtteil San Polo nah der Kirche Santa Maria Gloriosa. Dieses ĂŒberwĂ€ltigende GebĂ€ude stammt aus der Renaissance, zeigt aber auch EinflĂŒsse der folgenden Stilrichtungen bis zum Barock. Bekannt wurde vor allem wegen der großen Anzahl von GemĂ€lden des Malers Jacopo Tintoretto.

Die Scuola wurde nach der Pest von 1477 aus den Bruderschaften des Heiligen Rochus von Montpellier gegrĂŒndet. Offizieller Zweck dieser Bruderschaft war die Pflege der Kranken. Im 15. Jahrhundert wurde sie aufgrund der Reliquien sehr wohlhabend und verlegte ihren Sitz an den heutigen Standort. Im Jahr 1489 wurde der Grundstein fĂŒr die Kirche San Rocco gelegt. Etwa 20 Jahre spĂ€ter folgte der Bau des BrĂŒderschaftshaus. Beim Bau haben mehrere Architekten in mehreren Phasen mitgewirkt. Darunter waren der Antonio Abbondi und der Gian Giacomo de`Grigi. Die Fassade des Baus wurde aufwendig gestaltet, um den Bau der dort befindlichen Scuola Grande della Misericordia zu konkurrieren. Beide Fassaden wurden zwischen 175 und 1771 von Macaruzzi neugestaltet. Die Scuola hat zwei Stockwerke, die mit einem prĂ€chtigen vom Architekten Scarpagnino gebaut, verbunden werden. Alle SĂ€le wurden von Tintoretto mit GemĂ€lden bestĂŒckt, man kann sagen, dass die Scuola sein Gesamtwerk ist. Zwei frĂŒhere GemĂ€lde von Giovanni Battista Tiepolo sind hier auch ausgestellt.

Es empfiehlt sich bei einer Besichtigung die chronologische Reihenfolge der GemĂ€lde zu halten, also zuerst die von Tintoretto ausgeschmĂŒckte Sala dell’Albergo, dann die Sala Superiore und am Ende die Sala Terrena. Das GebĂ€ude wird regelmĂ€ĂŸig als Konzertsaal genĂŒtzt.

Campo S. Rocco

0 Kommentare

Antwort hinterlassen