Einfach mehr sehen!

Pellestrina

Pellestrina
8. Juni 2017 uwefreund

Venedig - Pellestrina

Venedig: Pellestrina

Pellestrina ist eine extrem schmale Insel in der Adria und erstreckt sich zwischen den beiden s√ľdlichen Lagunen√∂ffnungen Porto di Chioggia und Porto di Malamocco.

Mit einer L√§nge von 11 km betr√§gt die Fl√§che nur 2 Km¬≤, wie sie sehr schmal ist. An keiner Stelle ist sie breiter als 100 Meter. Die Insel wird durch einer begehbaren Mauer aus Marmorbl√∂cken und durch Wellenbrecher aus Steinen zusammengehalten und vor der Wucht der Wellen gesch√ľtzt. Die Arbeiten auf der Insel wurden im Jahr 1744 unter der Herrschaft des Dogen Pietro Grimani begonnen und dauerten bis 1781. Die √§rmliche Verh√§ltnisse damals und die immer wiederkehrenden Sturmfluten erlaubten den Bewohnern nicht gro√üe Bauten zu errichten, so dass keine interessante Sehensw√ľrdigkeiten auf der Insel gibt. Die gro√üe Flut von 1966 richtete auch in Pellestrina Verheerungen gro√üen Ausma√ües an. Die Insel schien damals unterzugehen.

Heute leben die Einwohner von der Fisch- und Muschelfischerei und vom wenigen Tourismus. In den letzten Jahren hat stark auch der Fahrradtourismus zugenommen. Ein Radweg f√ľhrt von Chioggia √ľber Pellestrina, danach √ľber den Lido und die Insel Sant Erasmo bis auf das Festland.

Es gibt außerdem Fährverbindungen nach Chioggia und eine Buslinie, die die Insel Pellestrina mit dem Lido verbindet.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen