Einfach mehr sehen!

Gripsholm

Gripsholm
8. Juni 2017 uwefreund

Stockholm - Gripsholm

Stockholm: Gripsholm

Schloss Gripsholm liegt an den Malären Seen in einer beeindruckend schönen Anlage und in der Nähe der kleinen Stadt Mariefred der Gemeinde Strängnäs.

Das burg√§hnliche Schloss wurde 1383 als Burg vom schwedischen Reichsrat und Grundbesitzer ¬Ą Bo Johnsson Grip¬ď gebaut, nach dem das Schloss benannt ist.

Gustav I. Wasa begann gegen 1537 mit der Arbeit am heutigen Schloss. Vieles wurde angebaut oder erneuert, das meiste Ende des 18. Jahrhunderts w√§hrend der Regierungszeit Gustavs III. In seiner Zeit entstand hier die nationale Portr√§tgalerie, die mit ihren 4500 unterschiedlichen Portr√§ts von historischen aber auch von aktuellen schwedischen Pers√∂nlichkeiten eine Geschichte von √ľber 500 Jahre dokumentiert. Sie beginnt in der Zeit von Gustav I und f√ľhrt √ľber alle Generationen der K√∂nigsfamilie bis heute.

Das Schloss besitzt eine sehr gut erhaltene Innenausstattung und eine große Sammlung an Möbeln und kunsthandwerklichen Arbeiten.

Von den 60 R√§umen die ber√ľhmtesten sind das Theater Gustavs III. aus dem sp√§ten 18. Jahrhundert, das er f√ľr sich und seinen Hofstaat einbauen lie√ü und der Wei√üe Salon ebenfalls aus seiner Zeit. Bekannt wurde Gripsholms Slott durch Kurt Tucholskys Sommergeschichte ¬ĄSchloss Gripsholm¬ď (1931) und dem daraus resultierenden Buch und Film.

Bei einem Besuch von Schloss Gripsholm kann man die alten Mauern der urspr√ľnglichen Burganlage sehen.

Von Stockholm aus erreicht man das Schloss mit dem Dampfschiff √ľber den M√∂larensee. Der Dampfer ¬ĄMariefred¬ď f√§hrt seit √ľber 100 Jahre auf dieser Linie und wird noch mit kleinen Ver√§nderungen von der Originaldampfmaschine angetrieben.

Strängnäs, Schweden

0 Kommentare

Antwort hinterlassen