Einfach mehr sehen!

Opera de la Bastille

Opera de la Bastille
8. Juni 2017 uwefreund

Paris - Opera de la Bastille

Paris: Opera de la Bastille

Die neue Oper wurde w├Ąhrend der Regierungszeit von Fran├žois Mitterand errichtet, nachdem die Oper von Charles Garnier nicht mehr den Bed├╝rfnissen entsprach, die man an eine moderne Oper stellt.

Die Oper an der Bastille stammt aus der Feder von Carlos Ott. 1989 wurde die ┬äOp├ęra de la Bastille┬ô er├Âffnet, allerdings fand erst ein Jahr sp├Ąter die erste Oper darin statt: Die Trojaner von Hector Berlioz.

Im Vergleich zur alten Garnier Oper ist die neue Oper ein sehr k├╝hler und n├╝chterner Bau, dessen Fassade aus Glas besteht. Die Glasscheiben sind quadratisch, sodass die Fassade eine Gitterstruktur aufweist. Bei Sonnenschein gl├Ąnzt der gesamte Bau in Gold. Die Form ist eigenartig, aber interessant, man k├Ânnte sie als kurvig-rechtwinklig bezeichnen. Insgesamt 2.700 Zuschauer haben hier Platz, aber es gibt auch noch ein Amphitheater und ein Studio sowie Probeb├╝hnen, eine Bibliothek und eine Videothek.

11, Avenue Daumesnel

Metro: Bastille

0 Kommentare

Antwort hinterlassen