Einfach mehr sehen!

√ąze

√ąze
8. Juni 2017 uwefreund

C√īte d‚ÄôAzur - √ąze

C√īte d‚ÄôAzur:¬†√ąze

Eines der malerischsten D√∂rfer der C√īte d‚ÄôAzur liegt zwischen Nizza und Monaco und z√§hlt gerade einmal 2600 Einwohner. √ąze hat sich in den letzten Jahren zum regelrechten Touristenmagneten entwickel, dabei hatte es bis zum Jahr 1952 noch nicht einmal flie√üendes Wasser. In den letzten 50 Jahren hat es eine unglaubliche Entwicklung durchgemacht.

Der faszinierte Ort zieht sich von der K√ľste bis ins Gebirge und setzt sich zusammen aus zwei Ortteilen. Direkt am Meer liegt der kleine Badeort √ąze-Bord de Mer, der problemlos von Nizza und Monaco mit der Bahn zu erreichen ist. Der beeindruckende Ortsteil √ąze-Village befindet sich in einer H√∂he von 430 Metern und ist unter anderem f√ľr seine engen und verschlungenen Wanderwege ber√ľhmt. Der Pfad Sentier-Friedrich-Nietzsche f√ľhrt von √ąze-Bord de Mer hinauf nach √ąze-Village und ist dem deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche gewidmet, der 1883 hier den Winter verbracht und an seinem Werk ¬ďAlso sprach Zarathustra¬Ē gearbeitet hatte.

Schmale Gassen, die manchmal kaum einen Meter breit sind, gewundene Treppen, kleine Boutiquen und Ateliers, Eisdielen und zwei Luxushotels sind auf engstem Raum in das mittelalterliche Dorf integriert.

Wer sich √ľbrigens √ľber den angenehmen Duft wundert, der scheinbar das gesamte Dorf einzuh√ľllen scheint, geht am besten immer der Nase nach, um geradewegs in die Parf√ľmerien Fragonard und Gallimard einzukehren.

Sobald man √ąze erreicht, k√∂nnte man fast vergessen, dass man im 21. Jahrhundert lebt. Wenn man durch die kleinen Gassen spazieren geht und allm√§hlich an H√∂he gewinnt, erreicht man den Jardin Exotique, einen wundersch√∂nen Garten auf der Spitze des Berges mit vielen verschiedenen Sorten von Kakteen und exotischen Pflanzen.

Vom Jardin Exotique aus gelangt man auf eine Aussichtsplattform mit einer atemberaubenden Sicht. Auf der rechten Seite erstreckt sich das Cap Ferrat mit dem davor gelagerten Hafen. Vor uns liegt der Golf von St. Hospice und links erhebt sich Monaco. Sehenswert ist auch die Chapelle des Pénitents Blancs aus dem 14. Jahrhundert, die einen Altaraufsatz mit einem lächelnden Christus beherbergt.

An der Corniche Moyenne steht den Besuchern ein kostenpflichtiger Parkplatz zur Verf√ľgung. Von hier aus kann man √ąze bequem zu Fu√ü erreichen. Das Fremdenverkehrsb√ľro befindet sich am Place du G√©n√©ral de Gaulle.

√ąze, Frankreich
Alpes-Maritimes Nice

0 Kommentare

Antwort hinterlassen