Einfach mehr sehen!

Amalfik├╝ste: Wandern auf dem Pfad der G├Âtter

Amalfik├╝ste:┬áWandern auf dem Pfad der G├Âtter

Wer die Amalfik├╝ste besucht, darf einen Ausflug auf keinen Fall auslassen: Den Weg entlang des Pfades der G├Âtter. Der Start beginnt in Agerola, konkret in Bomerano, oder wahlweise in Praiano, und f├╝hrt hoch oben an der Steilk├╝ste entlang, bis man das Dorf Nocelle in der Gemeinde Positano erreicht. Entscheidet man sich f├╝r den Weg ab Bomerano in der Gemeinde Agerola, geht es fast immer bergab, w├Ąhrend der Start ab Praiano zun├Ąchst bergauf verl├Ąuft, um den 579 Meter ├╝ber dem Meeresspiegel gelegenen Colle Serra zu erreichen.

Abgesehen von der atemberaubend sch├Ânen Landschaft, bietet die Tour den Vorteil, dass man sich praktisch abseits der Touristenstr├Âme bewegt, die nat├╝rlich an der K├╝ste zu finden sind. Das Meer begleitet den Wanderer auf der gesamten Tour und ist oftmals von Klippen aus zu sehen, die eine gewisse Schwindelfreiheit voraussetzen. Der Ausblick ist schlichtweg gigantisch und bietet eine weite Sicht auf die Halbinsel Sorrent und die Insel Capri.

Sobald man die Grarelle-Klippe passiert hat, erreicht man das 440 Meter ├╝ber dem Meeresspiegel liegende Dorf Nocelle in der Gemeinde Positano. Es ist weitgehend vom Tourismus unber├╝hrt und relativ unbekannt, konnte es noch bis vor wenigen Jahren nur ├╝ber eine steile Treppe erreicht werden.

Wer mag, geht dann den traditionellen Weg, der ├╝ber rund 1.500 Stufen hinab nach Positano f├╝hrt, oder setzt die Tour ├╝ber den Berg fort, um den Monte Pertuso zu erklimmen. Hier kann man spannende Steinskulpturen entdecken, die sich im Laufe der Jahrhunderte durch Erosionen in der Felswand gebildet haben.

Generell ist die Route unkompliziert zu meistern, denn sie hat einen leichten Schwierigkeitsgrad. Die rund acht Kilometer bew├Ąltigt man demnach in maximal drei Stunden.

Tipp: Neue Kr├Ąfte sammeln kann man bei einem anschlie├čenden Bad an den Str├Ąnden von Positano, oder man genehmigt sich einen hausgemachten Limoncello mit leckeren Antipasti in der Bar ÔÇ×Il Chiosco del Sentiero degli DieÔÇť in Nocelle.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen