Einfach mehr sehen!

Amalfik├╝ste: Gruta dello Smeraldo und Conca dei Marini

Amalfiküste: Gruta dello Smeraldo und Conca dei Marini

Die Smaragdgrotte ÔÇ×Grotta dello SmeraldoÔÇť liegt zwischen dem Dorf Conca dei Marini und dem Fjord von Fuore. Dabei handelt es sich um eine H├Âhle, die teilweise im Meer versunken ist. Sie wurde 1932 von dem Fischer Luigi Buonocore entdeckt, misst etwa 45 x 30 Meter und ist etwa 25 Meter hoch. Es ist einer dieser Orte, die die Menschen schlichtweg verzaubern.

Die Beleuchtung in der H├Âhle ist einzigartig und faszinierend, da sie keine ├ľffnung wie in den meisten Meeresh├Âhlen hat. Die Lichtstrahlen treten durch einen kleinen Spalt im Felsen unterhalb des Wasserspiegels ein. Dies ist der Grund f├╝r das eigenartige Leuchten des Wassers und die Farben, je nach Lichteinfall, von Kobaltblau ├╝ber T├╝rkis bis hin zu Smaragdgr├╝n. Daneben ragen faszinierende Stalaktiten und Stalagmiten, die sich zu hohen S├Ąulen bis zu zehn Metern H├Âhe zusammenf├╝gen.

Seit 1956 befindet sich auf dem Grund der H├Âhle eine Keramikkrippe: Jedes Jahr am 25. Dezember tauchen autorisierte Taucher hinab, um Blumen vor dem Jesuskind aufzustellen. Beim Besuch der Grotte, kann man die Krippe von oben sehen und die Figuren erkennen.

Eine Tour ├╝ber das Meer zur Gruta dello Smeraldo ist ein absolutes Highlight; man f├Ąhrt mit kleinen Motorbooten direkt in das Innere der H├Âhle und erlebt ein wahres Farbspektakel, das von verschiedenen Echos und anderen Ger├Ąuschen der H├Âhle begleitet wird.

Im Anschluss lohnt es sich, das Dorf Conca die Marini mit seinen typisch mediterranen, wei├č get├╝nchten H├Ąusern mit blumengeschm├╝ckten Balkonen und einem spektakul├Ąren Blick auf das Meer zu besuchen. Der ruhige Ort wurde in der Vergangenheit ├╝brigens von ber├╝hmten Pers├Ânlichkeiten wie Prinzessin Margaret von England, Gianni Agnelli, Jacqueline Kennedy, die K├Ânigin von Holland, oder Carlo Ponti auserw├Ąhlt, um hier einen entspannten Urlaub zu verbringen.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen