Einfach mehr sehen!

SOMA South of Market Street

SOMA South of Market Street
8. Juni 2017 uwefreund

San Francisco - SOMA South of Market Street

San Francisco: SOMA South of Market Street

New York hat sein SoHo, San Francisco sein SoMa. New Yorker w√ľrden einen solchen Vergleich nat√ľrlich ver√§chtlich von sich weisen, aber als K√ľnstlerviertel mit zahreichen Galerien, Lofts und Workspaces hat das SoMa durchaus √Ąhnlichkeit mit dem ber√ľhmten SoHo. Und sie haben noch eines gemeinsam: beide m√ľssen wohl eher als ehemalige K√ľnstlerviertel bezeichnet werden, denn auch im SoMa haben inzwischen die Mieten kr√§ftig angezogen, so dass sich viele K√ľnstler das Viertel nicht mehr leisten k√∂nnen. South of Market bezeichnete fr√ľher ein reines Industriegebiet, dessen Werften, Lagerhallen, Fabriken und Arbeitersiedlungen rund um den Haften entstanden. Als der Hafen von San Francisco an Bedeutung verlor, und der Schiffsverkehr vorwiegend in Oakland abgewickelt wurde, wurden die leerstehenden Hallen von K√ľnstlern und Galerien bezogen, gleichzeitig entwickelte sich seit den fr√ľhen achtziger Jahren ein reges Nachtleben mit einer Vielzahl von Clubs und Diskotheken.¬†

Heute hat das SoMa dasselbe Schicksal wie alle anderen K√ľnstlerviertel erteilt: gerade die g√ľnstigen Bodenpreise f√ľhrten dazu, dass zunehmend Gro√üunternehmen sich hier niederlassen, die Mieten stiegen, und die bunte Schar der Kreativen in billigere Viertel, wie z.B. die Mission weiterwanderte. St√§dtbauliche Gro√üprojekte, wie die Yerba Buena Gardens und Hochh√§user, wie das Marriott Hotel geben dem Viertel einen neuen Look und bringen andere Klientel.

Einen Eindruck vom einstigen Industriealltag des South of Market geben Jack Londons Werke: hier 1876 geboren schildert der Schriftsteller in vielen seiner Werke das Leben in den Hafendocks. In den f√ľnfziger Jahren setzte sich einer der Protagonisten der Beatniks, Jack Kerouac, literarisch mit dem Viertel auseinander.

Lage: wie der Name sagt: s√ľdlich von Market Street und vom Financial District.

Verkehrsmittel: Busse 15, 30, 45

0 Kommentare

Antwort hinterlassen