Einfach mehr sehen!

Gründerzeitmuseum

Gründerzeitmuseum
3. August 2016 uwefreund

Berlin - Gründerzeitmuseum

Berlin: Gründerzeitmuseum

In den insgesamt sieben Räumen des kleinen Privatmuseums, das sich der Gründerzeit widmet, wird gezeigt, wie man damals wohnte und lebte. So wurde ein Eßzimmer, eine Küche, ein Jagd- und ein Wohnzimmer originalgetreu rekonstruiert. Neben den wertvollen Möbeln sorgen vor allem die Alltagsgegenstände für eine authentische Atmosphäre.

Im Kellergewölbe ist die letzte erhaltene Zille-Kneipe Berlins untergebracht. Die Mulack-Ritze gilt als Hauptattraktion des Museums. Ursprünglich befand sich die Kneipe im Scheunenviertel an der Mulackstraße. Als das 1770 erbaute Haus abgerissen werden sollte, rettete Charlotte von Mahlsdorf (eigentlich Lothar Berfelde) die Kneipe und baute sie originalgetreu in den Räumen des Hauses in Mahlsdorf ein.

Hultschiner Damm 333. Tel.: 5 27 83 29 (Anmeldung für Führungen).

S-Bahn: S5 (Mahlsdorf)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen