Einfach mehr sehen!

Cuvilliéstheater

Cuvilliéstheater
8. Juni 2017 uwefreund

M√ľnchen - Cuvilli√©stheater

M√ľnchen:¬†Cuvilli√©stheater

F√ľr das 1750 bei einem Brand zerst√∂rte Theater im St. Georgensaal sollte Ersatz geschaffen werden. So beauftragte Maximilian III. Joseph den Architekten Fran√ßois Cuvilli√©s mit einem Neubau an der s√ľd√∂stlichen Ecke des Residenzgel√§ndes. Die Bauzeit betrug nur zwei Jahre, von 1751 bis 1753.

Dieses Alte Residenztheater wird als sch√∂nstes Rokoko-Theater der Welt bezeichnet. Gleichzeitig war es zu seiner Zeit auch das modernste: Mit Hilfe von Flaschenz√ľgen konnte der ansteigende Zuschauerraum abgesenkt werden, so dass man den Innenraum auch als Ballsall nutzen konnte. 1896 kam eine weitere technische Neuerung hinzu: die erste Drehb√ľhne Europas.

F√ľr die Innenausstattung zeichneten sich die besten Handwerker M√ľnchens verantwortlich: der Bildhauer Johann Baptist Straub (Verzierungen), der Schnitzer Joachim Dietrich, der Fassmaler Ambrosius H√∂rmannstorffer und der Vergolder Murb√∂ckh.

1944 wurde das Alte Residenztheater v√∂llig zerst√∂rt. An seiner Stelle erbaute man ab 1948 das Neue Residenztheater. Vor der Zerst√∂rung hatte man jedoch die kostbare Inneneinrichtung ausgelagert. Mit deren Hilfe rekonstruierte man das Cuvillie√©s-Theater, wie es nach dem Kriege genannt wurde, im Apothekenstock der Residenz. Die Neuer√∂ffnung fand 1958 statt, seitdem ist es zu besichtigen und wird unregelm√§√üig f√ľr Theaterauff√ľhrungen genutzt.

Max-Joseph-Platz 3, Stadtteil: Altstadt/Lehel. Telefon: 29 06 7-1. √Ėffnungszeiten: Mo.-Sa. 14.00-17.00, So. und an Feiertagen 10.00-17.00

U-Bahn: U3-U6 (Odeonsplatz)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen