Einfach mehr sehen!

Deutsche Staatsoper

Deutsche Staatsoper
3. August 2016 uwefreund

Berlin - Deutsche Staatsoper

Berlin: Deutsche Staatsoper

Das Gebäude der Deutschen Staatsoper entstand in den Jahren 1741-43. Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff erbaute sie im Stil des norddeutschen Klassizismus. Im August 1843 brannte die Oper völlig ab. Unter der Leitung von Carl Ferdinand Langhans wurde sie jedoch ein Jahr später schon wieder aufgebaut.

Jahrhundertelang galt die so genannte Lindenoper als die beste Oper Berlins. Hier wurde an vielen Abenden Musikgeschichte geschrieben, z. B. wurde Carl Maria von Webers Freischütz (1821) und Alban Bergs Wozzeck (1925) uraufgeführt. Berühmte Dirigenten waren u. a. Richard Strauss, Leo Blech und Herbert von Karajan.

Im 2. Weltkrieg wurde auch die Deutsche Staatsoper schwer zerstört. In den Jahren 1952-55 restauriert, konnte sie am 4. September 1955 mit Richard Wagners Die Meistersinger von Nürnberg wiedereröffnet werden. 1986 wurden das Opernhaus restauriert und die technischen Anlagen modernisiert. Der Zuschauerraum bietet heute Platz für 1452 Besucher. Zum Spielplan gehören Opern-, Ballett- und Konzertaufführungen.

Unter den Linden 7. Tel.: 2 00 47 62 (Kasse

S-Bahn: S1, S2 (Unter den Linden)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen