Einfach mehr sehen!

Jagd- und Fischereimuseum

Jagd- und Fischereimuseum
8. Juni 2017 uwefreund

M√ľnchen - Jagd- und Fischereimuseum

M√ľnchen:¬†Jagd- und Fischereimuseum

Das 1934 gegr√ľndete Jagdmuseum ist das bedeutendste der Welt. Fr√ľher im Nordfl√ľgel von Schloss Nymphenburg untergebracht, befindet es sich seit 1966 in der ehemaligen Augustinerkirche.

Rund 400 pr√§parierte Wildtiere werden in Gro√üdiorama-Schauk√§sten in ihrer nat√ľrlichen Umgebung ausgestellt. Ber√ľhmt ist das Museum f√ľr seine Geweih- und Troph√§ensammlung (mehrere tausend Geweihe hat alleine Graf Maximilian Arco-Zinneberg (1811-1885) in seinem Leben zusammengetragen) sowie f√ľr seine Sammlung von Jagdwaffen aus vier Jahrhunderten. Interessant ist die Dokumentation √ľber das Leben des ¬ďHiasl¬Ē, jenes gef√ľrchteten R√§ubers und Wilderers. Bemerkenswert f√ľr Nicht-Bayern ist die Kollektion von Wolpertingern, jenen sagenhaften Wesen, die in den W√§ldern Bayerns ihr Unwesen treiben.

Seit 1982 ist in dem Geb√§ude auch das Fischereimuseum untergebracht. Fischereiger√§te, versteinerte Urfische sowie eine Tastecke f√ľr Kinder und Blinde bilden die Hauptschwerpunkte des Museums.

Neuhauser Stra√üe 53, Stadtteil: Altstadt/Lehel. Telefon: 22 05 22. √Ėffnungszeiten: t√§glich von 9.30-17.00, Mo. und Do. 9.30-21.00.

U-/S-Bahn: U4, U5, (S1-S8 (Karlsplatz/Stachus)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen