Einfach mehr sehen!

Burgmuseum Gr├╝nwald

Burgmuseum Gr├╝nwald
8. Juni 2017 uwefreund

M├╝nchen - Burgmuseum Gr├╝nwald

München: Burgmuseum Grünwald

Ende des 13. Jahrhunderts erwarben die Wittelsbacher eine Burg auf der rechten Seite der Isar, gaben ihr den Namen Burg Gr├╝nwald und bauten sie zu einem Jagdschloss um. Im Laufe der Jahrhunderte diente die Burg als Vergn├╝gungsort (zur Jagd, f├╝r Sch├Ąferst├╝ndchen), als Gef├Ąngnis und als Pulvermagazin. 1872 wurde Burg Gr├╝nwald an Privatleute verkauft und erst 1977 vom Freistaat Bayern zur├╝ckgekauft. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten er├Âffnete man 1979 darin ein Museum, das eine Dependance der Pr├Ąhistorischen Staatssammlung ist.

Gezeigt werden vor- und fr├╝hgeschichtliche Funde aus M├╝nchen und aus der Umgebung der Burg. Im Westfl├╝gel befinden sich eine Ausstellung r├Âmischer Grabsteine, Weihesteine, Alt├Ąre sowie die Rekonstruktion einer r├Âmischen K├╝che. Sehenswert ist dar├╝ber hinaus im Burghof eine mittelalterliche Schmiede mit allen Werkzeugen.

Der Ausflug zur Burg Gr├╝nwald lohnt sich auch dann, wenn man nicht das Museum besuchen m├Âchte. Denn von der Plattform des nord├Âstlichen Aussichtsturmes hat man bei sch├Ânem Wetter einen herrlichen Blick auf das Alpenpanorama.

Zeillerstra├če 3, Gr├╝nwald. Telefon: 089/6 41 32 18. ├ľffnungszeiten: Mitte M├Ąrz bis Ende November Mi.-So. 10.00-16.00.

Tram 25 (Derbolfinger Platz)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen