Einfach mehr sehen!

Kloster Tegernsee

Kloster Tegernsee
8. Juni 2017 uwefreund

München - Kloster Tegernsee

München: Kloster Tegernsee

Auf einer Landzunge am Tegernsee liegt das gleichnamige Kloster. Diese ehemals größte Klosteranlage Bayerns erlangte Berühmtheit, weil hier die erste deutsche Übersetzung eines angelsächsischen Gedichtes und der erste Ritterroman (Ruodlieb, 1060) geschrieben wurden. Weithin bekannt war auch die Buch- und Glasmalerei der Tegernseer Mönche.

Die Türme und die Krypta der Klosterkirche wurden bereits im 11. Jahrhundert erbaut, der Chor und das dreischiffige Langhaus entstanden erst im 15. Jahrhundert. Enrico Zuccalli baute die Kirche ab 1678 im Stile des Barock um. 1820 schließlich erhielt die Fassade von Leo von Klenze ihren klassizistischen Anstrich. Die Fresken der Kirche stammen von Hans Georg Asam, dem Vater der beiden bekannten Künstler Cosmas Damian und Egid Quirin Asam.

1803 wütete auch im Kloster Tegernsee die Säkularisation. So blieben von den 24 Altären der Klosterkirche nur drei erhalten, einige Gebäude wurden ganz abgetragen.

Tegernsee

0 Kommentare

Antwort hinterlassen