Einfach mehr sehen!

Saint-√Čtienne-du-Mont

Saint-√Čtienne-du-Mont
8. Juni 2017 uwefreund

Paris - Saint-√Čtienne-du-Mont

Paris:¬†Saint-√Čtienne-du-Mont

In der Kirche Saint-√Čtienne-du-Mont haben zahlreiche franz√∂sische Pers√∂nlichkeiten ihre letzte Ruhest√§tte gefunden.

Sie liegt im Viertel Montagne Sainte-Geneviève. Der Name kommt von der Heiligen Genoveva, der Schutzpatronin der französischen Hauptstadt, die im 5. Jahrhundert Paris vor einem Angriff des Hunnenkönigs Attila bewahrt haben soll. Sie wird ebenfalls in der Kirche verehrt.

Saint-√Čtienne-du-Mont liegt neben dem Panth√©on. Im Jahre 1492 hatte man mit dem Bau der Kirche begonnen, die urspr√ľnglich f√ľr die Bediensteten des sich hier befindlichen Benediktinerklosters gedacht war.

In der Kirche und an ihrer Fassade vermischen sich mehrere Stilarten. Als 1540 der Chor, das Quer- und das Langhaus fertig waren, pr√§gte zwar noch die Gotik ihr Aussehen, aber die typischen Rundpfeiler der Renaissance wurden ebenfalls zum Kennzeichen. Die Fassade stammt von Claude Gu√©rin und wurde zwischen 1616 und 1618 im reinen Renaissancestil errichtet. Ber√ľhmte Pers√∂nlichkeiten wie der Philosoph Blaise Pascal (1623 – 1662) oder der franz√∂sische Dramatiker Jean Baptiste Racine (1639 – 1699) haben hier ihre letzte Ruhest√§tte gefunden.

Place Sainte-Geneviève

Metro: Cardinal Lemoine, Maubert-Mutualité, RER: Luxembourg

0 Kommentare

Antwort hinterlassen