Einfach mehr sehen!

Mamertinischer Keller

Mamertinischer Keller
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - Mamertinischer Keller

Rom: Mamertinischer Keller

Im Altertum nannte man den Mamertinischen Keller tullianum, weil man annahm, dass Servius Tullius f√ľr dessen Gr√ľndung verantwortlich war. √úber dem ehemaligen r√∂mischen Staatsgef√§ngnis erhebt sich seit 1598 die Kirche San Guiseppe dei Falegnami. Von dem urspr√ľnglich viel gr√∂√üeren Kerkerkomplex ist heute nur der innerste Teil erhalten. Die Treppe in den Keller ist aus der Neuzeit. Fr√ľher warf man die Verurteilten durch ein Loch in den Keller, um sie dann – nach angemessener Zeit und nat√ľrlich nach ordentlicher Folter – zu erdrosseln. Iugurtha (Numiderk√∂nig) und Vercingetorix (Chef der Gallier – Asterix-Lesern bestens bekannt) beendeten hier ihr Leben, ebenso die Anh√§nger Catilinas. Die Legende sagt, dass im Mamertinischen Keller auch die Apostel Petrus und Paulus eingekerkert waren. Dies d√ľrfte jedoch nicht der Wahrheit entsprechen.

Via del Foro Romano

Tel.: 6 79 29 02

U-Bahn: Metro B (Colosseo)

Bus: 56, 62, 64, 95 (Piazza Venezia)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen