Einfach mehr sehen!

Caracalla-Thermen

Caracalla-Thermen
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - Caracalla-Thermen

Rom: Caracalla-Thermen

Die Caracalla-Thermen waren zwar nicht so gro√ü wie die Thermen des Diokletian, daf√ľr aber viel luxuri√∂ser. Begonnen wurde der Bau unter Kaiser Septimus Severus im Jahre 206 n. Chr., fertigstellen lie√ü ihn aber erst sein Sohn Caracalla elf Jahre sp√§ter. Die Caracalla-Thermen boten etwa 2000 Badeg√§sten gleichzeitig Platz und waren funktionst√ľchtig, bis im 6. Jahrhundert die Aqu√§dukte von den Goten zerst√∂rt wurden. Einen Gro√üteil der pr√§chtigen Marmorausstattung lie√ü die Familie Farnese im 16. Jahrhundert entfernen, um damit das Innere des Palazzo Farnese zu schm√ľcken.

Nur das ge√ľbte Auge kann an den heutigen Ruinen noch erkennen, wie die B√§der einmal angelegt waren. Bis 1993 fanden in den Ruinen extravagante Freiluftopernauff√ľhrungen statt. Der Massenzulauf drohte jedoch die Anlage zu zerst√∂ren, weshalb die Veranstaltungen eingestellt wurden.

Via delle Terme di Caracalla, 52/Piazzale Numa Pompilio (Stadtteil: Caracalla),

U-Bahn: Metro B (Circo Massimo)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen