Einfach mehr sehen!

Musée du Louvre

Musée du Louvre
8. Juni 2017 uwefreund

Paris - Musée du Louvre

Paris: Musée du Louvre

Der weltberühmte Louvre wurde ursprünglich 1190 von König Philippe-Auguste als Schutzburg erbaut und gilt als eine der wichtigsten Kunstsammlungen der Welt. In mehr als vier Jahrhunderten wurde der Louvre kontinuierlich von den jeweiligen Regenten umgebaut und erweitert.

Das neueste Produkt dieser Bauleidenschaft ist die Glaspyramide, die 1989 als neuer Haupteingang eingeweiht wurde. Der Louvre ist in drei Bereiche unterteilt: Sully (rund um die Cour Carrée), Denon (zur Seine hin) und Richelieu (auf der Seite der Rue de Rivoli). Insgesamt kann man sieben Abteilungen besichtigen, wobei sich jede aus mehreren Sammlungen zusammensetzt.

Orientalische Sammlung

Ägyptische Abteilung

Griechische, etruskische und römische Sammlung

Abteilung für Kunsthandwerk („Objets d’Art“)

Gemäldegalerie

Graphische Sammlung

Außerdem befindet sich im Louvre eine spezielle Abteilung, die sich mit der Geschichte des Gebäudes beschäftigt. In ihrer Bedeutung einmalig ist vor allem die Sammlung ägyptischer Kunstobjekte. Beeindruckend und unvergleichbar ist darüber hinaus der Bestand an antiken Objekten, die von der Neusteinzeit bis zum Niedergang des römischen Imperiums reichen.

Berühmte Kunstwerke, die Sie unbedingt gesehen haben sollten, auch wenn Sie dafür manchmal Schlage stehen müssen: Die Spitzenklöpplerin (Gemälde von Jan Vermeers), Mona Lisa (Gemälde von Leonardo da Vinci), Der Rossebändiger (Skulptur von Guillaume Coustou), Der Sklave (Skulptur von Michelangelo), Die Venus von Milo (Statue), Erasmus von Rotterdam (Gemälde von Hans Holbein d. J.) und die Krönung Napoléons I. (Gemälde von Louis David).

Rue de Rivoli; Öffnungszeiten: Montag, Donnerstag bis Sonntag 9 bus 18 Uhr, Mittwoch 9 bis 22 Uhr, Richelieu nur Montag bis 22 Uhr, Wechselausstellungen 10 bis 22 Uhr, dienstags geschlossen.

Metro: Palais-Royal, Musée du Louvre

0 Kommentare

Antwort hinterlassen