Einfach mehr sehen!

Nizza: Promenade des Anglais

Nizza: Promenade des Anglais
3. August 2016 uwefreund

Côte d’Azur - Nizza: Promenade des Anglais

Côte d’Azur: Nizza: Promenade des Anglais

Entlang der Küste von Nizza erstreckt sich die berühmte Promenade des Anglais. Von hier aus hat man eine wunderschöne Sicht auf die Bucht der Engel, die sich vom Kap von Nizza bis hin zum Fort Carré Antibes erstreckt.

In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts bestand die Küste nur aus einem schmalen Band Kieselstrand, und die Häuser standen weit weg vom Meer. In dieser Zeit kamen die ersten Engländer, um den Winter in Nizza zu verbringen. 1821 war der Winter besonders kalt, und es kamen besonders viele Bettler nach Nizza, wo es wärmer als anderswo war. Reverend Lewis Way sammelte in der britischen Gemeinschaft Geld für ein Sozialprojekt, das allen Bettlern Beschäftigung geben würde. Geplant war der Bau eines Spazierwegs, der am Meer entlang führen sollte. Zunächst einmal wurde ein zwei Meter breiter Weg angelegt. Man nannte ihn Chemin des Anglais und verlängerte ihn 1844 bis Beaumettes. Fortan hieß die Promenade “Promenade des Anglais”. Zwischen 1882 und 1953 erweiterte man sie auf eine Breite von 25 Meter. Seit 1965 führt sie bis zum Flughafen.

In der Belle Epoque sind auf der riesigen Prachtstraße Paläste und berühmte Luxushotels entstanden. Mittlerweile trifft man jedoch nur noch drei Kasinos an. Heute ist die Promenade mit ihren Art Déco- Fassaden, typischen Laternen und blauen Bänken ein unverwechselbarer Ort der French Riviera. Die gesamte Strecke ist knapp fünf Kilometer lang, und es dauert eine gute Stunde, um sie zu bewältigen. Der gesamte Strand unterhalb der Promenade setzt sich aus mittelgroßen Steinen zusammen und wirkt offen gestanden weniger einladend als zum Beispiel der Sandstrand in Cannes. Das Meerwasser ist allerdings einzigartig und reicht in seinen Schattierungen von Dunkelblau bis zu einem hellen Türkis. In regelmäßigen Abständen wurden kostenlose Duschen und sanitäre Einrichtungen installiert. Zahlreiche Straßenhändler verkaufen kühle Getränke, süße Backwaren und Snacks.

Besonders beliebt ist die Promenade übrigens bei Inline-Skatern, Joggern, Skateboardern und Rollschuhfahrern. Schön ist es auch abends, wenn man die beleuchteten Restaurants in der Ferne sieht, dem Rauschen der Brandung zuhört und sich ganz der zauberhaften Atmosphäre hingeben kann.

Promenade des Anglais, Nice, Frankreich
Alpes-Maritimes Nice

0 Kommentare

Antwort hinterlassen