Einfach mehr sehen!

Mamertinischer Keller

Mamertinischer Keller
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - Mamertinischer Keller

Rom: Mamertinischer Keller

Im Altertum nannte man den Mamertinischen Keller tullianum, weil man annahm, dass Servius Tullius für dessen Gründung verantwortlich war. Über dem ehemaligen römischen Staatsgefängnis erhebt sich seit 1598 die Kirche San Guiseppe dei Falegnami. Von dem ursprünglich viel größeren Kerkerkomplex ist heute nur der innerste Teil erhalten. Die Treppe in den Keller ist aus der Neuzeit. Früher warf man die Verurteilten durch ein Loch in den Keller, um sie dann – nach angemessener Zeit und natürlich nach ordentlicher Folter – zu erdrosseln. Iugurtha (Numiderkönig) und Vercingetorix (Chef der Gallier – Asterix-Lesern bestens bekannt) beendeten hier ihr Leben, ebenso die Anhänger Catilinas. Die Legende sagt, dass im Mamertinischen Keller auch die Apostel Petrus und Paulus eingekerkert waren. Dies dürfte jedoch nicht der Wahrheit entsprechen.

Via del Foro Romano

Tel.: 6 79 29 02

U-Bahn: Metro B (Colosseo)

Bus: 56, 62, 64, 95 (Piazza Venezia)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen