Einfach mehr sehen!

Ecole des Beaux-Arts

Ecole des Beaux-Arts
8. Juni 2017 uwefreund

Paris - Ecole des Beaux-Arts

Paris: Ecole des Beaux-Arts

Die so genannte „Ècole Nationale Supérieure des Beaux-Art de Paris“ (ENSBA) ist die berühmsteste unter den französichen Hochschulen für Künste und gilt als eine der besten Kunsthochschulen weltweit. Sie ist direkt dem französichen Kultusministerium untergeordnet.

Die Vielzahl von Gebäuden der ENSBA befinden sich im Herzen des Stadtteils St-Germain-des-Prés, gegenüber vom Louvre und nehmen eine Gesamtfläche von zwei Hektar ein. Sie alle stammen aus dem 17. bis 19. Jahrhundert.

Das älteste Gebäude des Komplexes ist die Kapelle aus dem 17. Jahrhundert. Hier wurden während der Französichen Revolutions Kunstschätze gelagert, um sie vor der Zerstörung zu schützen, beispielsweise die Gräber der französichen Kongige aus Saint-Denis. Unter Napoleon Bonaparte wurde dort das Museum der staatlichen Monumente gegründet, das einige der bedeutendsten Skulpturen Frankreichs enthielt. Im Jahr 1816, nach der Schließung des Museums, wurde der Ort der Kunsthochschule zugewiesen. Übrigens durften bis 1897 hier keine Frauen studieren.

Noch heute sind hier viele Teile der Sammlung zu sehen, darunter zahlreiche Kopien der berühmtesten Skulpturen. Weitere Gebäude der Kunsthochschule sind das „Batiment des Loges“, wo die Aufnahmeprüfungen stattfinden, der „Palais des Etudes“ und der Innenhof „Cour de Murier“.

14, Rue Bonaparte, 75006 Paris

0 Kommentare

Antwort hinterlassen