Einfach mehr sehen!

East Village

East Village
8. Juni 2017 uwefreund

New York - East Village

New York: East Village

Im 17. Jahrhundert gehörte das East Village dem niederländischen Gouverneur Peter Stuyvesant. Er hatte 1651 das gesamte Gebiet östlich der 4th Avenue erworben. Sein Haus stand an der Kreuzung 10th Street und 2nd Avenue. An der Stelle des Wohnhauses befindet sich heute die Kirche St. Mark’s-in-the-Bowery.

Bis Ende des 18. Jahrhunderts lebten in East Village vor allem die Reichen. Nachdem diese um 1900 nach uptown zogen, ließen sich hier Deutsche, Iren, Juden, Polen und Puertorikaner nieder. Alle hinterließen ihre Spuren in Form von Kirchen und Restaurants. In den 60er Jahren war East Village der Wohnort der Hippies, später folgten die Punks. Heute leben sehr viele Studenten in diesem Viertel. Außerdem wird das East Village durch seine größte Bevölkerungsgruppe, die Puertoricaner, bestimmt. Diese leben in der Regel in ärmlichen Einwandererquartieren in der „Alphabet City“ (den A-, B-, C-Avenues).

Anschrift: zw. 3rd Street und 10th Street, 2nd Ave. und Ave. C

U-Bahn: 6 (Astor Place/8th Street)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen