Einfach mehr sehen!

Englischer Garten

Englischer Garten
8. Juni 2017 uwefreund

München - Englischer Garten

München: Englischer Garten

Der Englische Garten ist mit seinen 373 Hektar eine der größten zusammenhängenden städtischen Grünanlagen der Welt. Sowohl bei den Münchnern als auch bei den Touristen genießt er als Freizeit- und Erholungsgebiet eine ungeschlagene Beliebtheit.

Der Englische Garten war von Beginn an als Freizeitfläche geplant. Kurfürst Karl Theodor beauftragte 1789 den Grafen Rumford, einen Volkspark für die damals 40.000 Münchner zu gestalten. Vollendet wurde das Werk vom Freiherrn Reinhard von Werneck und von dem Hofgärtner Ludwig von Sckell, der den Englischen Garten um die Hirschau erweiterte.

Der berühmte Chinesische Turm wurde 1789/90 nach einem Vorbild im Schlossgarten von London von J. Frey als Aussichts- und Musikpagode errichtet. Der 1944 zerstörte Holzbau wurde 1952 originalgetreu wieder aufgebaut. Zu Füßen des Chinesischen Turms treffen sich heute Besucher aus aller Welt in einem riesigen Biergarten. Bei einer Maß Bier und deftiger bayerischer Küche ist hier immer ein Hauch von Oktoberfeststimmung.

1832 wurde auf einem aufgeschütteten Hügel von Leo von Klenze ein kleiner, griechischer Pantheonbau errichtet, der Monopteros. Er gilt als Treffpunkt der Jugend, und es finden oft spontane Musik-Sessions statt. Der Monopteros bietet einen guten Blick auf Münchens Altstadt und ist über die U-Bahn-Station “Universität” zu erreichen.

Weitere sehenswerte Objekte sind über den ganzen Englischen Garten verteilt: Im Osten der Diana-Tempel, im Norden die Isar-Holzbrücke und das Japanische Teehaus, in dem seit den Olympischen Spielen regelmäßig Teezeremonien stattfinden.

Stadtteil: Altstadt/Lehel, Stadtteil: Schwabing/Freimann

U-Bahn: U3, U6 (Universität, Münchener Freiheit, Studentenstadt)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen