Einfach mehr sehen!

Sicherheit

Sicherheit
8. Juni 2017 uwefreund

New York - Sicherheit

New York: Sicherheit

Nat√ľrlich ist New York nicht unbedingt die sicherste aller Gro√üst√§dte, aber es steht auch nicht hinter jeder Ecke gleich ein R√§uber, der es auf Sie abgesehen hat. Wenn Sie einige Vorsichtsma√ünahmen beherzigen, kann kaum etwa passieren:

Nehmen Sie keine großen Geldsummen mit, sondern besser Kreditkarten. Tragen Sie ihre Geldbörse nicht dick und auffällig in der Hosentasche (vor allem nicht in der Gesäßtasche!).

Die New Yorker tragen h√§ufig Kreditkarten und Geld direkt in der Hotel- oder Jackentasche. Dabei sind immer etwa 20 bis 30 $ Bargeld als so genanntes „Mugger‚Äôs Money“, also „R√§ubergeld“: Damit Sie ein potentieller R√§uber nicht noch aus Wut zusammenschl√§gt oder schlimmer verletzt, wenn er Sie √ľberfallen m√∂chte und Sie ihm so gar nicht mit Bargeld dienen k√∂nnen.

Vor allem nachts ist es empfehlenswerter, ein Taxi zu nehmen, als zu Fu√ü quer durch Manhattan zu spazieren. Die U-Bahn ist tags√ľber sicher, nachts sollten Sie sie jedoch m√∂glichst nicht alleine benutzen, sondern nur in Begleitung.

Manhattan bis zur 110. Stra√üe ist ein recht sicheres Pflaster, zumindest tags√ľber. Der n√∂rdliche Teil des Central Park hingegen sollte von z.¬†B. allein joggenden Frauen gemieden werden. Oberhalb der 110. Stra√üe beginnt Harlem, das zwar interessant anzuschauen ist, wo Sie aber m√∂glichst keine Fotosafari durch die Armenviertel machen sollten.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen