Einfach mehr sehen!

Singapur – Entdeckungstour in Singapurs Marina Bay

Auf Entdeckungstour in Singapurs Marina Bay

Kaum ein Ort versprüht mehr exotisches Flair als der asiatische Stadtstaat Singapur. Der kleine Inselstaat südlich von Malaysia fasziniert mit einer Mischung aus tropischer Flora und Fauna inmitten modernster Hochhäuser und einer bunten, multikulturellen Bevölkerung. Die vielen Touristen verdankt Singapur nicht nur der Tatsache, dass es der wichtigste Knotenpunkt im südostasiatischen Flugverkehr ist – auch die Stadt selbst hat ihren Besuchern einiges zu bieten. Ein unbestrittenes Highlight jedes Singapur Besuchs ist ein Ausflug in die Marina Bay. Singapurs Hafenviertel ist der Inbegriff modernen Luxus und lockt unter anderem mit trendigen Restaurants und Vergnügungsattraktionen. Reisebegeisterte bekommen in diesem Artikel einen Einblick in eines der aufregendsten Stadtviertel der Welt.

Das Marina Bay Sands

Die berühmteste Anlage der Marina Bay ist ohne Zweifel das berühmte Luxusresort Marina Bay Sands. Die drei 55-stöckigen Hoteltürme tragen auf einer Plattform in fast 200 Meter Höhe einen riesigen Dachgarten. Dieser sogenannte Sky Park bietet nicht nur eine fantastische Aussicht auf die Stadt, sondern zieht tausende Touristen durch den ikonischen 146 Meter langen Infinity Pool an. Als ein weiteres Highlight kann das hoteleigene Casino angesehen werden, das mit Gesamtkosten von rund 4,6 Millionen Euro als die teuerste alleinstehende Casinoanlage der Welt gilt. Auf über 15.000 Quadratmetern auf vier Stockwerken erwarten die Gäste mehr als 600 Spieltische und 1.500 Automaten beleuchtet von einem der größten Swarovski Kronleuchter der Welt. Reisende, die hier auf den Geschmack gekommen ist, können auch Online ihrer Spielfreude nachgehen. Wer sich für Online Casinos interessiert, kann hier mehr lesen. Zu dem Freizeitangebot des Marina Bay Sands gehören außer dem Hotel ein Konferenz- und Ausstellungszentrum, ein Kunst- und Wissenschaftsmuseum, zwei Theatersäle, diverse Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Bars, Nachtclubs sowie zwei schwimmende Pavillons.

Die Gardens by the Bay

Der gigantische Stadtpark Gardens by the Bay liegt neben dem Marina Reservoir und bietet auf über 100 Hektar spektakuläre Ausblicke über drei Gärten. Es handelt sich um eine farbenprächtige, futuristische Parkanlage, in deren Mitte die berühmten Supertrees in den Himmel ragen. Diese riesigen baumartigen Gebilde sind durch einen Skywalk miteinander verbunden, von dem die Besucher eine herrliche Aussicht auf die grünen Gärten und das Wasser haben. Hunderte von exotischen Pflanzen, die sich auf einzigartige Weise mit den menschengemachten Strukturen verbinden, warten darauf entdeckt zu werden. Die zwei beeindruckenden Gewächshäuser in Muschelform mit den melodischen Namen Flower Dome und Cloud Forest beherbergen tropische Blumen unterschiedlichster Kontinente sowie den größten Innenwasserfall der Welt.

Lotusblüte, Singapore Flyer und Wellen auf dem Dach

Alle Freunde nautischer Bauten sollten unbedingt dem Marina Bay Cruise Centre einen Besuch abstatten. Dort ankern gigantische Kreuzfahrtschiffe und es lassen sich faszinierende Fotos aufnehmen. Auch das Design des Terminals ist auffällig: Die Dachkonstruktion erweckt den Eindruck, es befänden sich Wellen auf dem Gebäude, die in ständiger Bewegung sind. Auch von diesem architektonischen Wahrzeichen bietet sich eine geniale Sicht auf die Stadt und die Straße von Singapur. Weitere Bauwerke, die die Skyline der Marina Bay bestimmen, sind das Riesenrad, genannt Singapore Flyer, und das ArtScience Museum in Form einer Lotusblüte.

In Singapurs Marina Bay jagt ein Superlativ das nächste. Das macht den pulsierenden Ort sicherlich besonders attraktiv: Wer will nicht einmal im längsten und höchsten Infinity Pool der Welt schwimmen? Der eindrucksvolle Stadtteil bietet ein tagefüllendes Programm für Paare, Familien und Alleinreisende und ist alljährlich eine Reise wert.

Photo by Chen Hu on Unsplash