Einfach mehr sehen!

Palace oft the Legion of Honor

Palace oft the Legion of Honor
8. Juni 2017 uwefreund

San Francisco - Palace oft the Legion of Honor

San Francisco: Palace oft the Legion of Honor

California Palace of the Legion of Honor

Wieder einmal waren Frankreichs Kunst und Architektur Inspirationsquelle: Alma Spreckels, die kunstbegeisterte und frankophile Gattin des Zuckerbarons Adolph Spreckels, stiftete diese Museum, um französische Kunst in Kalifornien bekannt zu machen. Und in der Tat kann sich die Auswahl sehen lassen: als eine der grĂ¶ĂŸten Sammlungen europĂ€ischer Kunst außerhalb Europas umfasst sie Werke vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert. 

ZunĂ€chst auf französische Kunst, wie Poussin, Georges de la Tour, Antoine Watteau, die Impressionisten und Rodin beschrĂ€nkt, wurde die Sammlung spĂ€ter ausgeweitet und beinhaltet nun auch Werke von Fra Angelico, El Greco, Rubens, Rembrandt, Tizian, Gainsborough und Goya. Neben Malerei gibt es noch Porzellan, TheaterkostĂŒme, Gobelins, Möbel und eine an die 100.000 Drucke umfassende graphische Sammlung (Achenbach Foundation) zu bewundern. Rodins 70 Skulpturen nehmen den zentralen Platz ein, denn die InitialzĂŒndung fĂŒr Alma Spreckels SammlertĂ€tigkeit war ihre Begeisterung fĂŒr den Bildhauer Auguste Rodin, dem sie in Paris begegnete – im Hof des GebĂ€udes trifft der Besucher bereits auf einen Abguss des berĂŒhmten Denkers von Rodin.

Auch die Architektur des Museums ist purer französischer, klassizistischer Beaux-Arts-Stil: der Architekt George Applegarth, der auch das Privathaus der Spreckels, das prĂ€chtige Spreckels Mansion erbaute, kopierte auf Wunsch Alma Spreckels den Pariser Palais de la LĂ©gion d’Honneur, dessen Nachbildung wiederum als französischer Pavillon auf der Panama-Weltausstellung 1915 in San Francisco zu bewundern war. So thront der imposante Bau heute als Kopie der Kopie in HĂŒgellage mit einem herrlichem Panorama in Lincoln Park. Neben seiner Funktion als Kunsttempel erinnert das Museum auch an die gefallenen kalifornischen Soldaten des ersten Weltkrieges, daher die militĂ€risch anmutende Namensgebung.

In luftiger Höhe ist Alma Spreckels bis heute in San Francisco prĂ€sent: fĂŒr die Siegesgöttin auf dem Denkmal am Union Square stand sie Modell.

Lage: Lincoln Park, Legion of the Honour Drive. Öffnungszeiten: Mi – So 9:30 -17 Uhr, erster Mittwoch im Monat 9:30 – 20:45 Uhr.

Verkehrsmittel: Bus 18

0 Kommentare

Antwort hinterlassen