Einfach mehr sehen!

Palace of Fine Arts

Palace of Fine Arts
8. Juni 2017 uwefreund

San Francisco - Palace of Fine Arts

San Francisco: Palace of Fine Arts

Romantisch-melancholische Atmosph√§re im Stil des vergangenen Jahrhunderts l√§sst sich am Palace of Fine Arts genie√üen. Inspiriert von dem melancholischen Gem√§lde „die Toteninsel“ von Arnold B√∂cklin und den d√ľsteren architektonischen Phantasien Giovanni Piranesis schuf der deutschst√§mmige Architekt Bernard Maybeck 1915 eines der sch√∂nsten Beispiele f√ľr die Beaux-Arts-Architektur in San Francisco.¬†

Die nach dem Vorbild einer r√∂mischen Ruine errichtete Rotunde mit Kolonnadenfragmenten wurde an einem k√ľnstlichen See als Pavillion f√ľr die internationale Ausstellung zur Er√∂ffnung des Panama-Kanals angelegt. Weinende Nymphen auf korinthischen S√§ulengruppen, deren Tr√§nen von Blumenschalen aufgefangen¬† wurden, Urnen, und Treppen, die sich im Nichts verlaufen, sollten den Besuchern die „Melancholie eines Lebens ohne Kunst“ vor Augen f√ľhren, und auf den Kunstgenuss der in der Great Hall ausgestellten Exponate vorbereiten (in der Great Hall ist heute das Exploratorium untergebracht).¬†

Maybecks als Ruine konzipiertes Bauwerk fand begeisterten Anklang und wurde nach Schlie√üung der Ausstellung als einziges Geb√§ude nicht abgerissen. In den folgenden Jahren verfiel die ephemere Konstruktion aus Gips und Draht jedoch zur tats√§chlichen Ruine, bis 1959 von privater Seite Gelder f√ľr die Restaurierung zur Verf√ľgung gestellt wurden, und der Palace of Fine Arts in Beton nachgegossen werden konnte.

Lage: 3601 Lyon Street, Stadtteil Marina. Eintritt: frei.

Verkehrsmittel: Bus 28, 30

0 Kommentare

Antwort hinterlassen