Einfach mehr sehen!

National Maritime Museum

National Maritime Museum
8. Juni 2017 uwefreund

San Francisco - National Maritime Museum

San Francisco: National Maritime Museum

Wer sich abseits vom Touristenrummel an Fisherman’s Wharf intensiver mit Schifffahrtsgeschichte befassen will, ist im National Maritime Museum richtig. Eine FĂŒlle von Exponaten und Schiffsmodellen macht deutlich, dass San Francisco noch um 1940 der viertgrĂ¶ĂŸte Hafen der Vereinigten Staaten war.

Dass das Museum auch noch wie ein Luxusliner aussieht, ist jedoch darauf zurĂŒckzufĂŒhren, dass das GebĂ€ude bei seiner Eröffnung 1939 ursprĂŒnglich Umkleidekabinen, AufenthaltsrĂ€ume und Restaurants fĂŒr die BadegĂ€ste des Aquatic Parks zur VerfĂŒgung stellen sollte. Das Wasser war den BadegĂ€sten wohl zu kalt, und so blieben die erwarteten Besucherströme aus – der Aquatic Park war ein Flop. 1951 bezog das Schifffahrtsmuseum die RĂ€ume.

Schifffahrtsgeschichte „im Vorbeigehen“ lĂ€sst sich ĂŒbrigens auch bei einem Bummel an Fisherman’s Wharf betreiben: vor den einzelnen Piers liegen Museumsschiffe, wie z. B. der Dreimastschoner Balclutha, die vom National Maritime Museum unterhalten werden. Einige der Schiffe sind zu besichtigen.

Lage: 900 Beach Str. /Aquatic Park, Fisherman’s Wharf. Öffnungszeiten: tĂ€gl. 10-18 Uhr, im Winter 10-17 Uhr.

Verkehrsmittel: Busse 19, 30, 32, 42, Cable Car: Powell & Hide Linie

0 Kommentare

Antwort hinterlassen