Einfach mehr sehen!

Angel Island

Angel Island
8. Juni 2017 uwefreund

San Francisco - Angel Island

San Francisco: Angel Island

Setzt man mit der F√§hre auf die gr√∂√üte Insel der Bay, auf Angel Island √ľber, die sich 237 m √ľber dem Meeresspiegel erhebt, so empf√§ngt den Besucher eine Rasenfl√§che mit Picknicktischen. Das bewaldete und mit zahlreichen Wanderwegen durchzogene Naturschutzgebiet ¬Ė sogar eine Rotwildherde lebt dort ¬Ė ist heute ein beliebtes Ausflugsziel.

Die Geschichte der idyllisch anmutenden Angel Island ist weniger erbaulich: √§hnlich wie Alcatraz diente die Insel im 19. Jahrhundert zun√§chst milit√§rischen Zwecken, u. a. der Inhaftierung von Indianern. Sp√§ter wurden die errichteten Befestigungen und Lagerhallen als Quarant√§nestation f√ľr √ľberwiegend asiatische Einwanderer benutzt, was Angel Island – analog zur Immigrantenstation in New York – den Beinamen ¬ĄEllis Island of the West¬ď eintrug. Zwischen 1910 bis 1940 durchliefen rund 175.000 Chinesen die Insel. Den Einwanderern folgte im zweiten Weltkrieg die Internierung deutscher und italienischer Kriegsgefangener und der Spionage f√ľr Japan verd√§chtigter US-B√ľrger.

Ein Kuriosum aus dem 19. Jahrhundert: Point Blunt im S√ľden der Insel war Schauplatz spektakul√§rer Duelle, zu denen bei entsprechend prominenten Duellanten bis zu tausend Schaulustige anreisten.

Lage: Bay von San Francisco, √∂stlich des Golden Gate; Verkehrsmittel: F√§hrbetrieb von Tiburon aus st√ľndlich ab 10:00 Uhr. Von Pier 43 ¬Ĺ / Fisherman‚Äôs Wharf aus setzten Boote im Sommer t√§glich, im Winter nur an den Wochenenden √ľber.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen