Einfach mehr sehen!

Santa Maria in Trastevere

Santa Maria in Trastevere
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - Santa Maria in Trastevere

Rom: Santa Maria in Trastevere

Mitten im Stadtteil Trastevere findet man die wahrscheinlich Ă€lteste Marienkirche Roms. Der Ă€lteste Bau der Kirche Santa Maria in Trastevere ging denn auch auf Papst Julius I. (337-352) zurĂŒck. Anfang des 12. Jahrhunderts entstand ein prachtvoller Neubau. Schöne Mosaike aus dem 13. Jahrhundert schmĂŒcken die Fassade der Kirche. Zu sehen sind Maria, wie sie das Jesuskind stillt, und zehn Frauen mit Laternen. Der Glockenturm wurde im 12. Jahrhundert errichtet. Ganz oben befindet sich ein kleines Mosaik, mit dem Bildnis der Jungfrau Maria. 1702 gestaltete Carlo Fontana die Vorhalle der Kirche um. Vier Papst-Statuen schmĂŒcken seitdem die darĂŒberliegende Balustrade.

Der dreischiffige Innenraum knĂŒpft an frĂŒhchristliche Bauten an: Die SĂ€ulen werden nicht, wie in der zu dieser Zeit geltenden romanischen Architektur, von Arkaden ĂŒberspannt, sondern von einem geraden GebĂ€lk. Die GranitsĂ€ulen des Mittelschiffs wurden antiken SĂ€tten entnommen, u. a. den Caracalla-Thermen. Sie erhielten Sockel in unterschiedlicher Höhe und wurden so dem verĂ€nderten Standort angepasst. Durch die SĂ€ulen mit ionischen Kapitellen wurde der Raum fĂŒr die Laien festgelegt, wĂ€hrend der Raum fĂŒr die Kleriker vor dem Altar durch SĂ€ulen mit korinthischen Kapitellen abgetrennt ist. Nach 1870 verlegte man einen Mosaikboden, der eine Nachbildung des Cosmaten-Bodenmosaiks aus dem 13. Jahrhundert ist.

Die Mosaiken in der Chorapsis entstanden zu verschiedenen Zeiten. Die Mosaik in der Halbkuppel und am Apsisbogen wurden Mitte des 12. Jahrhunderts geschaffen. Dabei wurden als zentrale Motive Christus und Maria gewĂ€hlt. Darunter findet man Mosaik von Pietro Cavallini aus dem Jahre 1291. Man erkennt sie daran, dass die Gestalten plastischer und die Bewegungen fließender sind.

Die fĂŒnfte Kapelle links besitzt schöne Stukkaturen von Antonio Gherardi (1689). Fliegende Engel scheinen die Kuppel zu tragen. Über dem Altar der Cappella Altemps befindet sich die lebensgroße Kopie einer Ikone aus dem 7. Jahrhundert.

Piazza di Santa Maria in Trastevere (Stadtteil: Trastevere)

Tel.: 5 81 48 02

Bus: 56, 60, 170 (Piazza Sidney Sonnino), 23, 28, 28b, 65

0 Kommentare

Antwort hinterlassen