Einfach mehr sehen!

San Pietro in Vincoli

San Pietro in Vincoli
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - San Pietro in Vincoli

Rom: San Pietro in Vincoli

Die dreischiffige Basilika San Pietro in Vincoli geht auf eine Stiftung der Kaiserin Eudoxia (425-455 n. Chr.) zur├╝ck. Im 8. und 9. Jahrhundert wurden immer wieder Umbauten vorgenommen. Die letzten Erneuerungen erfuhr die Kirche durch Francesco Fontana im Stile der Renaissance. Den Auftrag hierf├╝r erteilte Kardinal Giuliano della Rovere im Jahre 1503, kurz bevor er zum Papst Julius II. gew├Ąhlt wurde.

Die Kirche besitzt zwei Sehensw├╝rdigkeiten, die ihren besonderen Ruhm hervorgerufen haben: In einem Glasbeh├Ąlter kann man die Ketten sehen, mit denen der heilige Petrus angeblich im Gef├Ąngnis in Jerusalem gefesselt war. Die Mutter der Kaiserin Eudoxia fand diese in Jerusalem und schenkte sie ihrer Tochter, woraufhin diese die Kirche als Aufbewahrungsort errichten lie├č. Die zweite Sehensw├╝rdigkeit ist von hohem kunsthistorischem Wert: Michelangelos Moses. Gedacht war die Statue aus Carrara-Marmor urspr├╝nglich f├╝r das Grabmal des Papstes Julius II. als eine von 40 Figuren. Auch die beiden Figuren neben dem Moses (Rahel und Lea) gehen auf Entw├╝rfe von Michelangelo zur├╝ck, wurden jedoch von Raffaello da Montelupo ausgef├╝hrt.

Piazza di San Pietro in Vincoli, 4/A (Stadtteil: Esquilin)

Tel.: 4 88 28 65

U-Bahn: Metro B (Via Cavour)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen