Einfach mehr sehen!

Porta Asinaria

Porta Asinaria
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - Porta Asinaria

Rom: Porta Asinaria

Die Porta Asinaria (Tor der Esel) geh√∂rte zu den kleineren Toren der Aurelianischen Mauer. Die beiden Rundt√ľrme und eine Toreinfassung (√úberreste davon sind heute noch zu sehen) kamen erst sp√§ter hinzu. Steht man vor der Stadtmauer, so kann man die wei√üe Travertin-Fassade und zwei Reihen kleiner Fenster sehen. 1084 wurde das Tor gr√∂√ütenteils zerst√∂rt, als der Normanne Robert Guiscard Papst Gregor VII. gegen Kaiser Heinrich IV. zur Hilfe kam und dabei das Viertel um die Kirche San Giovanni in Laterno in Brand setzte.

zw. Piazza di Porta San Giovanni und Piazzale Appio (Stadtteil: Lateran)

U-Bahn: Metro A (San Giovanni)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen