Einfach mehr sehen!

Piazza San Pietro

Piazza San Pietro
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - Piazza San Pietro

Rom: Piazza San Pietro

Ein Jahrhundert nach dem Bau des Petersdoms legte man zwischen 1656 und 1667 den Petersplatz in Form einer riesigen Ellipse (340×240 m) an. Das Meisterwerk Berninis wird von zwei halbkreisförmigen Kolonnaden umschlossen. Jede der Kolonnaden ist vier SĂ€ulen tief und enthĂ€lt 284 dorische Pfeiler. Auf den Kolonnaden stehen insgesamt 140 Heiligenfiguren, deren Silhouetten sich tagsĂŒber wirkungsvoll gegen die Sonne abzeichnen und nachts eindrucksvoll durch das Flutlicht beleuchtet werden.

Unmittelbar vor der Kirche wurde ein kleiner rechteckiger Platz angelegt, die so genannte Piazza Retta. Dieser wird von den Statuen der Apostel Petrus und Paulus bewacht.

In der Mitte des Petersplatzes steht ein 25,5 m hoher Obelisk. Caligula ließ ihn 39 n. Chr. von Ägypten nach Rom schaffen und zunĂ€chst in den Circus Neronis aufstellen, der vermutlich den westlichen Teil des Platzes und noch weiteren Grund beanspruchte. 1586 wurde der 350 Tonnen schwere Obelisk im Auftrag von Sixtus V. an seinen heutigen Platz versetzt. Hiermit waren 900 MĂ€nner, 140 Pferde und 44 Seilwinden rund vier Monate beschĂ€ftigt! Das eiserne Kreuz auf dem Obelisken soll einen Teil des Golgatha-Kreuzes enthalten.

Rechts und links vom Obelisken stehen zwei Brunnen, die 1613 von Carlo Maderna und 1677 von Carlo Fontana geschaffen wurden. Auf beiden Brunnen befindet sich je eine Steinscheibe, die die Brennpunkte der Ellipse des Platzes bezeichnen. Gleichzeitig werden damit die Punkte markiert, an denen die Quartette von jeweils vier SĂ€ulen der Kolonnade sich zu einer einzigen zu verschmelzen scheinen.

Piazza San Pietro

(Stadtteil: Vatikan)

U-Bahn: Metro A (Ottaviano)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen