Einfach mehr sehen!

Weinstadl

Weinstadl
8. Juni 2017 uwefreund

M√ľnchen - Weinstadl

M√ľnchen:¬†Weinstadl

Das √§lteste Haus M√ľnchens ist der Weinstadl. Um 1550 war das sp√§tgotische Geb√§ude Sitz der Stadtschreiberei, sp√§ter auch noch das Weinlager M√ľnchens.

Im Erdgeschoss befindet sich ein massives Gew√∂lbe und eine ¬ďHimmelsleiter¬Ē, die von unten nach oben steil durch alle Stockwerke verl√§uft. Durch das gro√üe Mittelportal gelangt man in einen idyllischen, sp√§tgotischen Laubenhof. Die urspr√ľnglich von Hans Mielich im Jahre 1552 ausgef√ľhrte erdfarbene Fassadenmalerei wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach restauriert und erneuert.

Der Weinstadl befindet sich in prominenter Nachbarschaft. Im Nachbarhaus lebte drei Monate lang Wolfgang Amadeus Mozart, im Haus gegen√ľber starb der ber√ľhmte Baumeister Fran√ßois Cuvilli√©s.

Burgstraße 5, Stadtteil: Altstadt/Lehel

U-/S-Bahn: U3, U6, S1-S8 (Marienplatz)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen