Einfach mehr sehen!

Tierpark Hellabrunn

Tierpark Hellabrunn
8. Juni 2017 uwefreund

M√ľnchen - Tierpark Hellabrunn

M√ľnchen:¬†Tierpark Hellabrunn

1928 wurde der M√ľnchner Tierpark Hellabrunn als erster Geo-Zoo der Welt eingerichtet, d. h. die Tiergehege sind nicht nach Arten, sondern nach Kontinenten angeordnet. Wo es m√∂glich ist, werden verschiedene Tierarten in gro√üz√ľgigen Gehegen zusammen gehalten. Im Zoo leben mehr als 5.000 Tiere aus 400 Arten auf einem Gel√§nde von 36 Hektar Fl√§che. Mehr als 1,3 Mio. Menschen besuchen j√§hrlich den Tierpark, wodurch er zu den bestbesuchten Attraktionen S√ľddeutschlands geh√∂rt.

Im S√ľdteil des Tierparks Hellabrunn befinden sich der besonders von Kindern geliebte Kinderzoo und das Spieldorf. Auf einer Streichelwiese k√∂nnen Ponys, Ziegen, Schafe und Esel angefasst und gestreichelt werden. Ein weiterer Streichelzoo mit Zwergziegen wurde am nordwestlichen Eingang (U-Bahn-Station Thalkirchen) angelegt.

Zu den ber√ľhmtesten und meistbesuchten Bauten des Tierparks geh√∂ren das unter Denkmalschutz stehende Elefantenhaus, die Freiflug-Voli√®re, das Polarium und die Menschenaffen-Station.

Der Tierpark Hellabrunn hat sich einen Namen bei der R√ľckz√ľchtung des ausgestorbenen Auerochsen sowie des Grauen Wildpferdes gemacht. Erfolgreich war auch die Z√ľchtung von fast ausgestorbenen Arten, wie Moschusochse, K√∂nigspinguin, Gorilla, Orang-Utan, Sibirischer Tiger und Tapir.

Siebenbrunner Stra√üe 6, Stadtteil: Thalkirchen/Obersendling. Telefon: 62 50 80. √Ėffnungszeiten: April bis September 8.00-18.00, Oktober bis M√§rz 9.00-17.00.

U-Bahn: U3 (Thalkirchen-Tierpark)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen