Einfach mehr sehen!

Schloss Blutenburg

Schloss Blutenburg
8. Juni 2017 uwefreund

M√ľnchen - Schloss Blutenburg

M√ľnchen:¬†Schloss Blutenburg

Herzog Albrecht III. lie√ü in den Jahren 1431-1439 an Stelle einer √§lteren Burg die Pluedenburg (Bl√ľtenburg) errichten. Dieses Jagdschl√∂√üchen ist von Wehrmauern und Wacht√ľrmen umgeben, in einem Wassergraben umflie√üt die W√ľrm Schloss Blutenburg. W√§hrend des Drei√üigj√§hrigen Krieges wurde das Schlossgeb√§ude zerst√∂rt. Anschlie√üend hat man es nur als einfachen Rechteckbau wiederaufgebaut.

Einzigartig ist die sp√§tgotische Schlosskapelle St. Sigismund (1488). Diese nahezu unver√§ndert erhalten gebliebene Kirche besitzt farbige Freskenfragmente, die beispielhaft sind. Am Hochaltar befindet sich ein Triptychon, das Jan Pollack zugeschrieben wird. Hervorzuheben sind auch die geschnitzten Figuren der zw√∂lf Apostel an den W√§nden, aus der Schule von Erasmus Grasser. Neben dem Sakramentsh√§uschen findet sich noch ein kunsthistorisches Kleinod, die Blutenburger Madonna. Die romantische Kapelle ist ein beliebter Ort f√ľr Hochzeiten.

Im Schloss Blutenburg ist die Internationale Jugendbibliothek untergebracht. Die Sammlung beinhaltet Kinder- und Jugendliteratur in 110 Sprachen (derzeit rund 500.000 B√§nde). Das Schloss dient vor allem im Sommer auch als Auff√ľhrungsort von angesehenen Konzerten.

Ecke Pippingerstra√üe/Verdistra√üe, Stadtteil: Pasing/Obermenzing. Telefon: 81 12 028 (Jugendbibliothek), 83 44 945 (Auskunft Konzerte). √Ėffnungszeiten: Jugendbibliothek: 11.00-17.00 (Archiv), 13.00-17.00 (Leihbibliothek)

S-Bahn: S3, S4, S5, S6, S8 (Pasing), dann Bus 73, 76 (Blutenburg)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen