Einfach mehr sehen!

Universidad de La Habana

Universidad de La Habana
8. Juni 2017 uwefreund

Havanna - Universidad de La Habana

Havanna: Universidad de La Habana

Die Universit√§t von Havanna befindet sich im Stadtteil Vedado und wurde am 21. September 1721 durch den Papst Innozenz XIII und K√∂nig Philipp V. von Spanien gegr√ľndet. Somit ist sie die √§lteste Kubas und einer der √§ltesten auf dem amerikanischen Kontinent. Zun√§chst war sie auf dem heute verlassenen Kloster San Juan de Letr√°n in Havana Vieja. An den heutigen Standort wurde sie 1902 nach den Ausruf der Republik verlegt.

Die Universit√§t besteht aus mehreren Geb√§uden, die zwischen 1902 und 1940 errichten wurden. Die ersten Fachbereiche der Universit√§t waren Wissenschaft, Kunst, Recht, Literatur und Medizin. Vor dem Haupteingang der Universit√§t steht die Bronzestatue Alma Mater, das Symbol der Universit√§t, die mit ihren offenen Armen alle Studenten einl√§dt. Diese Statue wurde vom tschechischen K√ľnstler Mario Korbel im Jahr 1919 erschaffen. Die gro√üe Bibliothek ‚ÄôRub√©n Mar√≠nez Villena‚Äô wurde 1936 eingerichtet. Zur Universit√§t geh√∂rt auch ein Stadion, wo ‚Äôdie Karibischen Spiele‚Äô stattgefunden haben und vielen internationalen Sportler bekannt gemacht hat. Sport war ein obligatorisches Fach f√ľr die ersten zwei Studienjahre.

Mit einem Gesetz vom 11.August 1991 bekam die Universit√§t das Recht, die Ehrendoktorw√ľrde zu verleihen. Dies wurde nach dem Sieg der Revolution im 1960 durch das Gesetz zur Universit√§tsreform best√§tigt. Besucher der Universit√§t k√∂nnen das Museo de Histor√≠a Natural und das Museo Antropol√≥gico Montan√© besuchen, das 1902 gegr√ľndet wurde und eine wunder bare Sammlung Funde aus Kuba zeigt. √Ąltestes Geb√§ude der Universit√§t ist die Aula Magna, hinter der die Gem√§lde von Armando Menocal ausgestellt sind. In der Halle des Geb√§udes stehen die sterbliche √úberreste des Schriftstellers F√©lix Varela und die Glocke der alten Universit√§t von San Ger√≥nimo. Heute, mit ca. 6000 Studenten, besteht die Universit√§t aus 15 Fakult√§ten und Forschungszentren f√ľr verschiedene Richtungen, wie √Ėkonomie, Naturwissenschaft und Sozialwissenschaft.

Paseo del Malecón, Havanna

0 Kommentare

Antwort hinterlassen