Einfach mehr sehen!

Avenida de los Presidentes und Calle Linea

Havanna: Avenida de los Presidentes und Calle Linea

Das Viertel Vedado wurde Mitte des 19. Jahrhunderts, nach der Revolution 1959 neugeplant und sehr modern erbaut. Viele Villenviertel sind hier entstanden mit breiten Boulevards wie die Avenida de los Presidentes und Calle Linea. Die Avenida de los Presidentes ist eine sehr breite, mit B├Ąumen ges├Ąumte Stra├če. Mitte der Stra├če gibt es Blumenbeete und B├Ąnke, an den Seiten stehen viele luxuri├Âse Bauten, die aus dem 19. Jahrhundert und Anfang des 20. Jahrhunderts stammen. An den Seiten, stehen Statuen bekannten Pers├Ânlichkeiten aus Lateinamerika, wie Salvator Allende und Simon Bolivar. An dieser Prachtstra├če findet der Besucher das gleichnamige Hotel und die Casa de las Americas, ein Bau im Art Deco Stil erbaut. Am Monumento J. M Gomez vorbei, an der Calle Linea kommt man zur Universit├Ąt, die auf einem H├╝gel (kurz La Colina genannt) mit einem wunderbaren Blick ├╝ber Vedado liegt.

Die Calle Linea ist die ├Ąlteste Stra├če des Viertels Vedado und wurde nach der Tram-Bahn benannt, die den Stadtteil mit dem Rest von Havanna verband. An der Kreuzung zur Calle Linea findet man auch das kleine Museo de la Danza. Gr├╝nderin und Leiterin ist die bekannte Ballettt├Ąnzerin Alicia Alonso des Nationalen Balletts. Als einziges Tanzmuseum in Lateinamerika findet man hier viele Erinnerungst├╝cke von T├Ąnzern, die in Cuba auftraten, Fotos, Zeitungsartikeln, Entw├╝rfe f├╝r Theaterkulissen und Werke zeitgen├Âssischer K├╝nstler. Der Kolonialstil ist auch hier in der Bebauung gehalten, viele Buntglasfenstern und eiserne Fenstergittern schm├╝cken die Geb├Ąude.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen