Einfach mehr sehen!

Rathaus Köpenick

Rathaus Köpenick
8. Juni 2017 uwefreund

Berlin - Rathaus Köpenick

Berlin: Rathaus Köpenick

Im Zentrum der Altstadt von K√∂penick steht der neugotische Backsteinbau des alten Rathauses, das in den Jahren 1901-1904 nach einem Entwurf von Hans Sch√ľtte von Hugo Kinzer errichtet wurde. 1927 und 1939 wurde das Geb√§ude um Anbauten erg√§nzt. Das Rathaus K√∂penick besitzt einen 54 m hohen Turm. Dieser und die m√§rkische Backsteinfassade machen das Rathaus zum Wahrzeichen K√∂penicks. Innen ist das Geb√§ude reich mit Ornamenten und Holzvert√§felungen geschm√ľckt.

Bekannt wurde das Rathaus von K√∂penick jedoch nicht durch seine Architektur, sondern durch den tragikomischen Husarenstreik, mit dem der vorbestrafte Schuster Wilhelm Voigt als Hauptmann von K√∂penick in die Geschichte und Literatur einging. Als Hauptmann verkleidet, unterstellte er vor der Milit√§rbadeanstalt in Pl√∂tzensee zw√∂lf Grenadiere seinem Kommando und fuhr mit diesem Trupp nach K√∂penick, wo er kurzerhand den B√ľrgermeister verhaften und sich die Stadtkasse aush√§ndigen lie√ü. Mit dieser Tat stellte er den preu√üischen Untertanengeist dieser Zeit wie kein anderer blo√ü. Diese Geschichte des Hauptmanns von K√∂penick verarbeitete Carl Zuckmayer in seinem gleichnamigen B√ľhnenst√ľck. Heinz R√ľhmann machte als Hauptmann im gleichnamigen Film den Wilhem Voigt unvergesslich. Jedes Jahr w√§hrend der Festwoche K√∂penicker Sommer wird das Ereignis als Festspiel wiederbelebt.

Alt Köpenick 21

S-Bahn: S3 (Spindlersfeld)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen