Einfach mehr sehen!

MatthÀuskirchhof

MatthÀuskirchhof
8. Juni 2017 uwefreund

Berlin - MatthÀuskirchhof

Berlin: MatthÀuskirchhof

In der NĂ€he des Kleistparkes liegt der MatthĂ€uskirchhof. Dieser wurde 1856 geweiht und diente seitdem fĂŒr zahlreiche Gelehrte und KĂŒnstler als letzte RuhestĂ€tte. Zum Beispiel finden sich hier die GrĂ€ber von Jacob und Wilhelm Grimm (gest. 1863 bzw. gest. 1859, Germanisten und Sprachforscher), von Adolf Diesterweg (gest. 1866, PĂ€dagoge), Eilhard Mitscherlicd (gest. 1863, Chemiker), Rudolf Virchow (gest. 1902, Mediziner und Sozialpolitiker), Max Bruch (gest. 1920, Komponist).

Außerdem erinnert ein Gedenkstein an die WiderstandskĂ€mpfer des 20. Juli 1944 Claus Graf Schenck von Stauffenberg, Ludwig Beck, Friedrich Olbricht, Albrecht Mertz von Quirnheim und Werner von Haeften. Ihre Leichname wurde zunĂ€chst hier begraben, dann aber von der SS exhumiert und eingeĂ€schert. Die Asche wurde anschließend verstreut, um wirklich nichts von den MĂ€nnern ĂŒbrig zu lassen, die mutig versuchten, dem 3. Reich mit ihrem Attentat auf Hitler ein Ende zu bereiten.

Großgörschenstraße 12. Tel.: 7 81 12 977.

S-Bahn: S1, S2 (Yorckstraße)

U-Bahn: U7 (Yorckstraße)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen