Einfach mehr sehen!

Fasanenstra├če

Fasanenstra├če
8. Juni 2017 uwefreund

Berlin - Fasanenstra├če

Berlin:┬áFasanenstra├če

In der Fasanenstra├če befinden sich nicht nur das Hotel Kempinski und das J├╝dische Gemeindehaus, sie ist auch die Kunstmeile Berlins. Zahlreiche Galerien, kleine Tr├Âdel- und Nobell├Ąden haben sich hier angesiedelt.

In der Fasanenstra├če (Hausnummer 24) ist in einem sch├Ânen wilhelminischen Stadtpalais das K├Ąthe-Kollwitz-Museum untergebracht. Die Grundlage f├╝r das Museum bildete die Stiftung des Berliner Malers und Kunsth├Ąndlers Prof. H. Pels-Leusden, der heute auch der Direktor des Museums ist: 70 Zeichnungen und Originalplakate sowie einige Skulpturen von K├Ąthe Kollwitz ( 1867-1945), der bedeutendsten Grafikerin und Bildhauerin Deutschlands des 20. Jahrhunderts.

Im Nachbarhaus, der nach dem Architekten H. Grisebach benannten Grisebach-Villa, befindet sich die Galerie von Pels-Leusden, mit Objekten des 19. Und 20. Jahrhunderts. Hier finden auch Auktionen statt.

Auf der anderen Seite des Kollwitz-Museums, mit der Hausnummer 23 steht das so genannte Literaturhaus. 1986 wurde es in diesem b├╝rgerlichen Wohnhaus der Gr├╝nderzeit untergebracht und ist als Treffpunkt Berliner Literaten gedacht. Dort finden u. a. Veranstaltungen mit prominenten deutschen Schriftstellern statt. Das so genannte Tucholsky-Zimmer wurde mit M├Âbeln des Schriftstellers aus seinem Haus im schwedischen Hindas ausgestattet. Im Unterscho├č ist eine Buchhandlung mit einem breit gef├Ącherten Literaturangebot.

Fasanenstra├če. Tel.: 8 82 52 10 (K├Ąthe-Kollwitz-Museum

S-Bahn: S3, S5, S7, S9 (Zoologischer Garten)

U-Bahn: U2, U9 (Zoologischer Garten), U15 (Uhlandstra├če)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen