Einfach mehr sehen!

San Polo e Santa Croce

San Polo e Santa Croce
8. Juni 2017 uwefreund

Venedig - San Polo e Santa Croce

Venedig: San Polo e Santa Croce

Mit einer Flächen von 34 Hektar ist der Viertel San Polo der kleinste Sestiere Venedigs. Zu ihm gehört der älteste Stadtteil Venedigs Rialto, der von einem Teil des Oberen Canal Grande begrenzt wird.

Im 9. Jahrhundert wählten die ersten Einwohner der Stadt die kleine Inselgruppe mit dem Namen Rivus Altus (Rialto) für ihre Siedlungen, weil sie durch ihre höhere Lage vor Überflutungen geschützt war. Nach dem 810 befand sich hier, der offizielle Sitz des Dogen und ab dem 11. Jahrhundert wurde aus diesem Viertel das Handelszentrum Venedigs.

Zwischen dem 13. Und 15. Jahrhundert entstanden hier die ersten privaten und öffentlichen Banken, Versicherungen und Handelsgerichte. Heute noch ist Rialto ein beliebter Teil der Stadt, mit kleinen Geschäften und typischen Lokalen in seinen engen Gassen.

Im Nordwesten der Stadt erstreckt sich das Sestiere Santa Croce mit einer Größe von 94 Hektar und setzt sich aus zwei Teilen zusammen.

Sein östlicher Teil besteht aus gepflegten Plätzen und kleinen Straßen, die zu schönen Spaziergängen einladen. Man kann hier auch manche Palazzi am Canal Grande betrachten.

Wenig attraktiv ist der westliche Teil des Viertels, hier befinden sich industrielle Gebäude und der große Parkplatz der Piazza Roma.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen