Einfach mehr sehen!

Pellestrina

Pellestrina
8. Juni 2017 uwefreund

Venedig - Pellestrina

Venedig: Pellestrina

Pellestrina ist eine extrem schmale Insel in der Adria und erstreckt sich zwischen den beiden südlichen Lagunenöffnungen Porto di Chioggia und Porto di Malamocco.

Mit einer Länge von 11 km beträgt die Fläche nur 2 Km², wie sie sehr schmal ist. An keiner Stelle ist sie breiter als 100 Meter. Die Insel wird durch einer begehbaren Mauer aus Marmorblöcken und durch Wellenbrecher aus Steinen zusammengehalten und vor der Wucht der Wellen geschützt. Die Arbeiten auf der Insel wurden im Jahr 1744 unter der Herrschaft des Dogen Pietro Grimani begonnen und dauerten bis 1781. Die ärmliche Verhältnisse damals und die immer wiederkehrenden Sturmfluten erlaubten den Bewohnern nicht große Bauten zu errichten, so dass keine interessante Sehenswürdigkeiten auf der Insel gibt. Die große Flut von 1966 richtete auch in Pellestrina Verheerungen großen Ausmaßes an. Die Insel schien damals unterzugehen.

Heute leben die Einwohner von der Fisch- und Muschelfischerei und vom wenigen Tourismus. In den letzten Jahren hat stark auch der Fahrradtourismus zugenommen. Ein Radweg führt von Chioggia über Pellestrina, danach über den Lido und die Insel Sant Erasmo bis auf das Festland.

Es gibt außerdem Fährverbindungen nach Chioggia und eine Buslinie, die die Insel Pellestrina mit dem Lido verbindet.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen