Einfach mehr sehen!

Chiesa Santa Maria della Salute

Chiesa Santa Maria della Salute
8. Juni 2017 uwefreund

Venedig - Chiesa Santa Maria della Salute

Venedig: Chiesa Santa Maria della Salute

Am Ausgang des Canal Grande befindet sich die große Barockkirche, die von den Einheimischen auch La Salute genannt wird. Dieses Gotteshaus gehört zu den großen Feierlichkeiten der Stadt Venedig.

Am 22. Oktober 1630 legte der damalige Doge Nicolo Contarini das Gelübde der heiligen Jungfrau ab, eine Kirche namens Salute (Gesundheit) zu bauen, mit der Bitte um Beendigung der Pest, die seit 1629 in der Stadt wütete. Ein Drittel der Bevölkerung, über 40.000 Menschen fand den Tod. An der Ausschreibung nahmen elf Architekten teil, den Zuschlag erhielt der junge 33-jährige Architekt aus Venedig ’Baldassare Longhena’, der auch ein Schuler Scamozzis war. La Salute gilt als Longhenas Meisterwerk, obwohl er die Fertigstellung und die Einweihung der Kirche im Jahr 1687 nicht mehr erlebte. Er hat sein ganzes Leben lang an der Errichtung der Kirche gearbeitet, er verstarb fünf Jahre vor der Fertigstellung.

Die Kirche vereinte Architektur und Harmonie und entsprach in perfekter Weise dem Anspruch etwas Großartiges und Prachtvolles errichten zu wollen, ein Gotteshaus, das die Jungfrau Maria und auch die Republik verherrlichen sollte.

’La Salute’ ist ein achteckiger Bau, die Hauptfassade sieht zum Canal Grande. Longhena hatte mit dieser Kirche eine Alternative zum römischen Barock gefunden. Das Licht ist in der Architektur von Venedig immer von großer Bedeutung gewesen. Das Zentrum ist ein achteckiger Raum, der von sechs Seitenaltären begleitet wird, der Fußboden ist mit aufwändigen, großflächigen, einfacheren Marmordekorationen versehen. Die innere Ausstattung wirkt eher nüchtern und schlicht. die Skulpturen des Hauptaltars erinnern an die Zeit der Pest. In der Kirche befinden sich Gemälde von vielen Künstlern, wie von Tintoretto, Salviati und sechs Bilder Tizians, die hier im 17. Jahrhundert nach der Auflösung des Klosters Santo Spirito untergebracht wurden.

Jedes Jahr wird am 21. November zum Dank an die heilige Jungfrau ein mehrtägiges Fest gefeiert. Eine Schiffsbrücke für eine Prozession wird von der Kirche Santa Maria del Giglio über den Kanal zur ’La Saluta’ geschlagen.

Campo della Salute

0 Kommentare

Antwort hinterlassen