Einfach mehr sehen!

Riksdagen

Riksdagen
8. Juni 2017 uwefreund

Stockholm - Riksdagen

Stockholm: Riksdagen

Riksagshuset, das Reichstagsgebäude wurde 1905 eröffnet. Der schwedische Reichstag residiert auf der Insel Helgeandsholmen in zwei gelegenen Gebäuden direkt neben dem Königlichen Schloss. Das westliche Gebäude beherbergte ursprünglich die Reichsbank. Die Fassade des Reichtags ist mit unterschiedlichen Skulpturen geschmückt, darunter sind die vier Stände abgebildet: Bürger und Bauern, Adel, Geistliche und Adelige.

Die beide Medaillons unterhalb zeigen Gustav Wasa du Gustav II. Adolf.

Interessant zu besichtigen sind die großen Sitzungssälen, das gigantische Treppenhaus in der Originalbemalung von 1905 und die Garderobe, aus der Zeit nach der Jahrhundertwende.

Zusätzlich belegt das Parlament fünf Gebäude in Gamla Stan, die alle miteinander unterirdisch verbunden sind und ein Informationszentrum in der Storkyrkobrinken 7. Insgesamt nützt das Parlament Gebäude mit einer Fläche von 130.000 Quadratmetern, beschäftigt 600 Angestellte, dazu kommen 250 Mitarbeiter von den Parteibüros.

Von einer Zuschauergalerie, die Platz für 500 Gäste bietet, können Parlamentsdebatten verfolgt werden.

Der Hauptraum ist mit Bänken aus schwedischem Holz ausgestattet, die Wandpaneele wurden aus finnischer Birke gefertigt. Ein mit 54 Quadratmeter Wandteppich von Elisabeth Hasselberg-Olsson (eine Landschaft von 1983) bedeckt die Wand und wiegt über 100 Kilogramm. Die Erstellung dieses Teppichs förderte eine Arbeit von 3.500 Stunden.

Den renovierten Räumen des alten Zwei-Kammer-Parlaments werden heute von der Regierungspartei genützt.

Im Oberhaus hängen Gemälde von Otte Sköld (1894-1958), in anderen Räumen sind Arbeiten von Axel Törneman und Georg Pauli zu sehen. In einem 45 Meter langen Raum zwischen den Kammern ist eine Ausstellung mit Wappen und Gemälden untergebracht.

Riksgatan 1

111 28 Stockholm

0 Kommentare

Antwort hinterlassen